Beschaulich – Gedankensplitter

Dietmar trank.
Seinen Frühstückskaffee.
Der Platz.
Gegenüber…
Leer…
Martina war weg!
Seit sechs Wochen.
Schon…
Noch immer.
Kämpfte er.
Mit den Nachwirkungen.
Schlief schlecht.
Trank…
Unmengen Kaffee.
Und manchmal.
Leider auch.
Zu viel Alkohol…
Martina.
Hatte ihn verlassen.
Von…
Einem Tag.
Auf den…
Anderen…
Einfach weg!
Wollte nicht mehr.
Alt werden.
Mit ihm.
Mit dir ist es…
Einfach öde.
Alles…
Vorhersehbar.
Keine Höhepunkte.
Urlaube…
In Kärnten.
Ich ersticke!
Ich will noch…
Etwas!
Erleben.
In meinem Leben!
Mit dir…
Kann ich das…
Nicht!

Unerwartet.
War das.
Gekommen.
Er hatte geglaubt.
Das alles.
In Ordnung war.
Eine schöne…
Eigentumswohnung.
Geschmackvoll.
Eingerichtet.
Die Kinder.
Aus dem Gröbsten.
Studierten erfolgreich.
Keine Sorgen.
Alle beide gesund.
Und dann.
Aus dem Nichts.
Der Ausbruch.
Von Martina.
Weg war sie!
Und machte.
Keine Anstalten.
Zurückzukommen!
Wenn sie nur.
Wieder.
Gekommen wäre!
Mit offenen Armen.
Hätte er sie.
Empfangen.
Alles nur wieder.
So werden.
Wie es war…

Martina wollte aber.
Die Scheidung.
Amüsierte sich.
Mit wechselnden Männern.
Was er ihr…
Bieten konnte…
Nämlich Sicherheit.
Interessierte sie nicht!
Alles so beschaulich!
Hatte sie sich.
Beklagt.
Bei Freunden…
Nicht zu ertragen!
Das verletzte ihn.
Sehr.
Andere Frauen.
Wären froh.
Gewesen.
Bei dem.
Was sie an ihm.
Gehabt hätten.
Aber Martina.
Wollte.
Ausbrechen.
Aus dem Einerlei!
Leidenschaft!
Heiße Liebesnächte!
Und nicht.
Einen Mann.
Der…
Sterbenslangweilig.
War…
Wie sie betonte…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.