Verletzte Eitelkeit – Gedankensplitter

Georg trank.
Sein Bier aus.
Wischte den Mund ab.
Gleich würde.
Der Bus.
Die Heimfahrt…
Antreten.
Der Betriebsausflug.
Ging.
Dem Ende.
Entgegen…
Sein Blick.
Schweifte.
Dort drüben saß.
Corinna Schmiech.
Die Neue.
Vom Empfang.
Eine dralle Schönheit.
Dauerwelle.
Eigentlich.
Überhaupt nicht.
Sein Typ.
Aber er hatte.
Geplant.
Sie flach.
Zu legen.
Heute.
Irgendwann.
Wenn sie.
Rast machten.
So hatte er es.
Immer gehalten.
Mit den…
Neuen Kolleginnen.
So fern sie.
Im richtigen Alter waren…

Haben Sie auch…
Einen Sprachfehler?
Wie zufällig.
Hatte er sich.
Nach dem Mittagessen.
Zu Corinna gesellt.
Die hatte ihn.
Angeblickt.
Völlig entgeistert.
Wusste…
Offensichtlich nicht.
Worauf er…
Hinauswollte.
Man sagt doch.
Telefonistinnen.
Haben…
Einen Sprachfehler.
Sie können.
Nicht nein sagen…
Er hatte.
Einen Grinser.
Aufgesetzt.
Ihr seinen.
Unwiderstehlichen Blick.
Zugeworfen.
Aber Corinna.
Hatte ihn.
Kurz angestarrt.
Und war dann.
Weg gegangen.
Ohne ein Wort.
Georg hatte ihr.
Nachgeblickt.
Verdattert…

Frauen wollten doch.
So gern…
Aufgeschlossen sein.
Einem…
Erotischen Abenteuer…
Nicht abgeneigt.
Aber Corinna.
Zog es vor.
Die Flucht.
Zu ergreifen.
Zeigte ihm.
Die kalte Schulter.
Den restlichen Tag.
Und sein Kollege.
Hatte sich.
Eines Grinsens.
Nicht erwehren können…
War wohl nix.
Mit der Spröden.
Ich habe gehört.
Sie heiratet.
Im Herbst.
Da hängt der Himmel.
Daheim noch.
Voller Geigen!
Georg hatte sich.
Abgewandt.
Verärgert.
Dumme Zicke!
Dachte er.
Ein bissl was.
Geht immer…
Hatte er.
Geglaubt.
Oder einfach…
Doch nicht immer…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.