Resigniert – Gedankensplitter

Sonja seufzte.
Sie saß am Tisch.
Frühstückte.
Sah sich um.
Ja.
Das Chaos.
Hatte zugenommen.
In den…
Letzten Wochen.
Getragene Socken.
Sonstige Kleidung.
Lagen verstreut.
Im Wohnzimmer.
Der Staubwedel.
Schrie auch.
Nach Arbeit.
Genauso…
Der Staubsauger…
Und der Mülleimer…
Quoll über…
Sonja erinnerte sich.
Vor zwei Wochen.
Als sie.
Wegen Bronchitis.
Im Bett…
Gelegen hatte…
Die Kollegin.
Hatte vorbei geschaut.
Um Hallo zu sagen…
Und deren Blick.
Angesichts der Unordnung…
Hatte Bände…
Gesprochen!

Im Nachhinein.
War es ihr, Sonja.
Ein wenig…
Peinlich gewesen.
Sie selber…
Bemerkte.
Das Chaos.
Gar nicht mehr.
Sie hatte…
Einen Blick entwickelt…
Darüber zu schauen…
Zu sehen…
Und doch nicht…
Zu sehen…
Ganz einfach.
Jetzt wussten alle.
In der Firma.
Dass sie…
Ein Messi war!
Aber egal…!
So vieles.
War unwichtig.
Geworden.
Seit Markus.
Sie verlassen hatte.
Du bist eine Klette!
Seine Worte.
Dröhnten noch.
In ihren Ohren.
Markus war…
Verheiratet.
Und sie war nur.
Seine Teilzeitgeliebte.
Gewesen.
Er war zu ihr.
Gekommen.
Für Schäferstündchen.
Blowjobs.
Die seine Frau…
Verweigerte…

Sonja räumte.
Den Tisch ab.
In der Küche.
Türmte sich.
Das Geschirr!
Sie erschrak.
Markus hatte.
Die Beziehung.
Beendet.
Aber sie hatte gehofft.
Lange…
Pico bello.
Hatte sie die Wohnung.
Aufgeräumt.
Jeden Tag.
Ging ja nicht.
Dass die Sachen.
Rumstanden.
Wenn Markus…
Wieder zurück kehrte.
Und das würde er!
Es hatte lange…
Gedauert.
Zu begreifen.
Dass Markus.
Eine andere…
Freundin hatte.
Mit der er.
Seine Frau betrog.
Dass er sie, Sonja.
Nicht mehr wollte…
Und seither…
Ließ sie sich gehen…
Alles…
War ihr.
Gleichgültig geworden…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.