Nicht um jeden Preis – Gedankensplitter

Marlies trank.
Ihren Kaffee.
In einem Lokal.
Das war also.
Ihre Beziehung.
Zu Walter.
Kurz…
Aber durchaus.
Aufregend.
Bis zum Ende…
Abrupt.
Und doch nicht…
So unerwartet…
Walter…
Ein Kollege.
Geschieden.
Drei Söhne.
Um die Zwanzig.
Auf der Suche…
Nach einer…
Neuen Liebe…
Und sie selber?
Ende dreißig.
Single.
Die meiste Zeit.
Ihres Lebens.
Der Liebesurlaub.
Auf Kreta.
Schon cool.
Und trotzdem…
Wenn sie ehrlich war.
So toll.
Hatte sie sich.
Nicht immer gefühlt.
An Walters Seite…
Liebe…
War es wohl…
Doch nicht…

Im Mai.
Hatte Walter.
Heiraten wollen.
In Salzburg.
Mitten im Frühling.
Der Antrag…
Etwas überraschend…
Walter hatte es.
Ganz schön eilig.
Sie zu.
Seiner Frau.
Zu machen.
Ein Verlobungsring.
Wunderschön.
Mit einem Rubin…
Ging das alles.
Nicht zu schnell?
Wohnung aufgeben.
In die…
Provinz ziehen.
Anfang des Jahres.
Walter.
Sehr drängend.
Gib deinen Job auf.
Meine Eltern.
Pflegefälle.
Und wenn ich sie.
Ins Pflegeheim gebe.
Verlieren wir.
Das Haus.
Am Pöstlingberg.
Und die Sparbücher…
Die kennen…
Kein Erbarmen!
Wenn du sie pflegst.
Bleibt uns alles!

Zuerst einmal.
War sie baff.
Gewesen.
Konnte nichts sagen.
Dann regte sich.
Der Widerstand.
In ihr.
Nun hatte sie verstanden.
Warum Walter.
So schnell.
Heiraten wollte!
Sie hatte es ihm.
Zugesagt.
Auf den Kopf.
Und dann…
Ihre Worte.
Beinhart.
Es ist aus…!
Sie gab ihm.
Den Ring zurück.
In der Firma.
War sie.
Das Tagesgespräch.
Gewesen.
Walter.
Weidwund.
Ließ.
Kein gutes Wort.
An ihr.
Aber…
In ihrer Wohnung.
Fühlte sie sich.
Wie neu geboren.
Befreit!
Es hätte nicht.
Funktioniert.
Mit Walter.
Nie!
Auch wenn das.
Mit seinen Eltern.
Nicht geplant.
Gewesen wäre…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.