Ein Kind der Liebe – Gedankensplitter

Viktor hatte.
Genickt.
Als er.
Das Ergebnis.
Des Vaterschaftstests.
Erfahren hatte.
Gut.
Der Kleine.
War nicht.
Von ihm.
Alles klar.
Wie er.
Vermutet hatte.
Nadine.
Dieses Luder.
Hatte ihm.
Ein Kind.
Anhängen wollen.
Ein Kind.
Von…
Einem anderen Mann…
Und beinahe.
Wäre dieser.
Perfide Plan.
Tatsächlich aufgegangen…

Jahre war er.
Verliebt gewesen.
In Nadine.
Unnahbar.
Zu ihm.
Mit…
Wechselnden Beziehungen…
Zu anderen Männern…
Dass sie sich.
Auf einmal.
Für ihn.
Zu interessieren begann.
War ihm wie.
Ein Märchen.
Vorgekommen.
Ein Märchen.
Mit Happy-End!
Ich bin schwanger!
Hatte sie ihm.
Nach…
Ein paar Wochen…
Verkündet.
Unser Kind.
Der Liebe.

Und er war.
So dumm gewesen…
Hatte alles geglaubt!
Geweint.
Vor Glück!
Sie würden heiraten!
Eine größere Wohnung!
Und… und… und…

Ein Freund.
Hatte ihm.
Die Augen geöffnet.
Zuerst hatte er.
Alles.
Nicht glauben wollen.
Aber wenn er so…
Nachrechnete…
Hatte er wirklich.
Nadine…
Schon.
In er ersten Nacht…
Geschwängert?
Geburtstermin Anfang März.
Konnte das stimmen?
Hatte Nadine.
Nicht einfach.
Einen dummen Vater.
Für ihr Kind.
Gesucht?

Das junge Glück.
Unter einer…
Schweren Wolke.
Er bestand.
Auf…
Einem Vaterschaftstest.
Nadine…
Zog alle Register.
Tränen.
Zorn.
Beschimpfungen.
Aber er gab.
Nicht nach.
Und das Ergebnis…
Er hatte es…
Geahnt.
Und trotzdem…
War er…
Zutiefst erschüttert…
Nadine…
Liebte ihn nicht.
Sie hatte ihn…
Missbrauchen wollen…
Eiskalt.
Nur durch Glück.
Und seinen Freund.
Alles aufgedeckt.
Beinahe…
Wäre er.
Der Dumme gewesen!
Und trotzdem…
Es tat so weh.
Nadines Manipulationen.
Zu durchschauen…
Es zerfraß ihn…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.