Sturschädel… – Gedankensplitter

Marie jätete.
Im Garten.
Schon seit Mittag.
Sie hielt inne.
Das Kreuz…
Ihr Blick nach unten.
Nach dem Regen.
Sprießte.
Das Unkraut…
Dann klang wieder.
Die Stimme.
Ihrer Schwester.
In ihr…
Unserem Vater…
Es geht ihm.
Nicht gut.
Das Herz…
Demenz…
Schau mal.
Ins Altersheim.
Er freut sich.
Bestimmt.
Und.
Mit Nachdruck.
Mach doch.
Den ersten Schritt!
Marie ging.
Ins Haus.
Duschte.
Ihr Mann.
Noch.
In der Arbeit.
Die Kinder.
Unterwegs.
Mit Freunden…
Später setzte sie sich.
An den Tisch.
Das nasse Haar.
Hing ihr.
Ins Gesicht…

Dieser Streit.
Nach dem.
Krebstod.
Der Mutter.
Vor fast.
Zehn Jahren…
Der Vater.
Schon damals.
Nicht gesund.
Blieb alleine.
Im Haus.
Aber nicht lange.
Eine Slowakin.
Drall.
Wesentlich jünger.
Begann ihn.
Zu umgarnen.
Zig mal.
War sie, Marie.
Zu ihm gefahren.
Hatte ihn gewarnt.
Vor der Frau.
Heftige Diskurse.
Vater ließ sich.
Nichts vorschreiben.
Warf sie schließlich.
Aus dem Haus.
Von Hochzeit.
War die Rede.
Marie schnaubte.
In Erinnerung.

Irgendwann.
War die Slowakin.
Weg gewesen.
Ein Teil.
Der Ersparnisse.
Des Vaters.
Blieb verschwunden…
Der Vater.
Ging ins Altersheim.
Weil es ihm.
Nicht gut ging.
Aber sie selbst.
Hatte nicht.
Daran gedacht.
Sich auszusöhnen.
Verrückt!
War er gewesen.
Der Vater.
Und er musste schon.
Zu ihr kommen…
Das ist doch seltsam.
Mit euch beiden.
Keiner.
Kann nachgeben.
Und Vater lebt.
Vielleicht.
Nicht mehr lange.
Zwei Sturschädel!
Erst gestern.
Hatte die Schwester.
Ihr das.
An den Kopf.
Geworfen…
Und sie hatte Recht…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.