Verantwortung – Gedankensplitter

Tim schwitzte.
Gerade.
War er.
Heimgekommen.
Von der Polizei.
Übernächtig.
Aber wieder…
Stocknüchtern…
Der Unfall!
Er ging ihm.
Nicht.
Aus dem Kopf…
Wie hatte das.
Nur.
Passieren können?
Der Abend…
Er war doch…
So lustig…
Gewesen…
Wie im Flug…
Vergangen…
Und irgendwann…
Gegen 02:00 Uhr früh.
Hatte er sich.
Ins Auto gesetzt.
Um heimzufahren.
Siggi.
Ein Freund.
Hatte.
Noch einmal.
Die Autotür.
Aufgerissen.
Fahr nicht.
Du bist betrunken.
Nimm ein Taxi!
Aber er.
War.
Auf’s Gas gestiegen…

Tim stöhnte.
Er hatte gelacht.
Dem…
Hatte er es.
Gezeigt!
Minuten später.
Hatte er.
Nicht mehr gelacht.
Ein Fußgänger…
Auf dem Heimweg.
Dunkel gekleidet.
Er hatte ihn.
Übersehen…
Der Mann…
Er lag jetzt….
Im Spital.
Schwer verletzt.
Und…
Der Schock…
Saß ihm, Tim.
In den Knochen.
Er war.
Volltrunken gewesen.
Acht, neun Bier.
Und manches andere.
Aber…
Seine Freunde.
Sie hatte ihn.
Nicht aufgehalten.
Nur Siggi.
Hatte einen Versuch.
Unternommen.
Viel zu harmlos!

Wie hatten ihm…
Seine Freunde…
Nur…
Zusehen können?
Desinteressiert.
All das.
Wäre nie passiert.
Wenn man ihm.
Die Autoschlüssel.
Weggenommen hätte.
Er, Tim.
War doch.
Völlig daneben gewesen.
Hatte nicht mehr.
Gewusst.
Was er tat.
Und nun.
Bangte er.
Um das Leben.
Eines Fremden.
Der.
Auf der.
Intensivstation lag.
Tim stöhnte.
Kippte.
Einen Schnaps.
Er zitterte.
Ihn selber…
Traf.
Die geringste Schuld.
Seine Freunde.
Hatten ihn.
Im Stich gelassen…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.