Undiplomatisch – Gedankensplitter

Harald ließ sich.
Auf die Couch.
Fallen.
Er war.
So wütend.
Dass er es.
Nicht.
In Worte.
Kleiden konnte.
Sein Chef.
Hatte ihn.
Rausgeworfen.
Vor einer.
Halben Stunde.
Vorausgegangen.
War.
Dem Ganzen.
Ein langer Zwist…
Harald.
Holte sich.
Ein Bier.
Aus dem Kühlschrank!
Scheiß Firma!
Das hatte er.
Überhaupt.
Noch nie.
Erlebt.
Was da.
Alles.
Falsch lief.
Unglaublich.
Er, Harald.
Hatte sich.
Nie.
Ein Blatt.
Vor den Mund.
Genommen.
Kritisierte offen.
Was.
Seiner Meinung nach.
Nicht passte.
Und das…
War viel…

Immer wieder.
Hatte er.
Diskutiert.
Mit dem Chef.
Er war ja.
Nicht dumm.
War schon.
In vielen Firmen.
Gewesen.
Es fehlte ja.
Überall.
An.
Denselben Strukturen.
Wenn der Chef.
Nur einsichtig.
Gewesen wäre…
Wenn er sich.
Nur sagen.
Hätte lassen.
Dass viele Dinge.
Einfach nicht gingen…!
Bis heute Morgen.
Da hatte ihm.
Der Chef.
Die Kündigung.
Vorgelegt.
Ihr Glückstag.
Sie können sich.
Nun.
Woanders beweisen!

Harald war.
Gegangen.
Nicht ohne.
Dem Vorgesetzten.
Noch einmal.
Die Meinung.
Zu geigen…
Eine Frechheit!
Wenn man.
Besserungsvorschläge.
Brachte.
Dann hatte man.
Keinen Platz.
In diesen Unternehmen!
Egal!
Eigentlich.
War er froh.
Dass er.
Weg war.
Jetzt würde er.
Es sich.
Gut gehen lassen.
Ein paar Wochen.
Und am Arbeitsamt.
Würde er.
Kein gutes Wort.
Lassen.
An diesem Chef.
Undiplomatisch.
Nannten ihn.
Die anderen.
Schleimer.
Nannte er sie…

Vivienne/Gedankensplitter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.