Gleichklang – Gedankensplitter

Ilse stand.
Auf der Terrasse.
Es nieselte…
Wolken.
Am Nachthimmel.
Die ab und zu.
Die Mondsichel.
Freigaben.
Verblasst…
Sie seufzte.
Schloss.
Die Terrassentür.
Setzte sich.
Auf die Couch.
Vor einer Stunde.
Hatte.
Die Polizei.
Angerufen.
Sie hatten.
Florian erwischt.
Und.
Seine Geliebte.
Das meiste Geld.
Und.
Die Kreditkarten.
Sichergestellt.
Der Schaden.
Finanziell.
Eher gering…
Aber…
Der Verrat…
Enorm…
Sie hatte.
Florian.
Vertraut.
Ihn geliebt…
Diese Wunde…
Wann…
Würde sie heilen?
Lange nicht.

Erinnerungen.
Bei.
Einem Glas Wein.
Wie oft.
Waren sie.
Beisammen gesessen.
Abends.
Manchmal.
Bis.
Spät.
In die Nacht.
Hatten gelacht.
Geredet.
Philosophiert.
Florian war.
In ihr Leben.
Geschneit.
Ganz unvermittelt.
Eine.
Flüchtige Begegnung.
Ein Blick.
In die Augen.
Gleichklang.
Der Seelen.
Wie sie.
Gemeint hatte.
Fünfzehn Jahre.
Jünger.
Als sie.
Aber Florian.
Hatte ihr.
Das Gefühl.
Gegeben.
Sie wäre.
Begehrenswert…

Noch ein Glas.
Eine Zigarette.
Lächerlich.
Hatte sie sich.
Gemacht.
Er hatte sich.
Herangemacht.
An sie.
Reiche Witwe.
Großes Haus.
Viel Geld…
Es war einfach.
Gewesen.
Sie.
Zu übertölpeln.
Und.
Die ganze Zeit.
Hatte er sie.
Betrogen.
Mit dieser Frau.
Dreißig Jahre alt…
Ilse gab sich.
Einen Ruck.
Genug.
Der Alkohol.
Half ihr.
Nicht weiter.
Nur Leere…

Vivienne/Gedankensplitter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.