Zweischneidig – Gedankensplitter

Melanie kam heim.
Von der Arbeit.
Duschte.
Und setzte sich.
Auf die Couch.
Was sollte sie.
Davon halten?
In Gedanken.
Ging sie.
Noch einmal.
Die Szene durch.
Im Büro.
Der.
Abteilungsleiterin.
Frau Meissner.
Ich werde.
Nicht mehr.
Lange.
Hier sein.
Höhere Aufgaben.
In der Zentrale.
In Wien.
Ab nächstem Monat…
Sie lächelte.
Für mich.
Brauchen wir dann.
Hier.
Einen Nachfolger.
Dynamisch.
Tatkräftig.
Aber auch loyal…
Eine kleine Pause.
Ich habe.
An Sie gedacht.
Frau Meissner.
Sie bekommen.
Das hin!

Das hatte.
Gesessen.
Durchaus.
35 Jahre alt.
War sie jetzt.
Dieses Angebot.
Eine echte Chance…
Der.
Erhoffte.
Karrieresprung!
Sie nickte.
Blickte zu Boden.
Betreten…
Wie Baumann.
Diese Nachricht.
Wohl aufnehmen würde?
Natürlich war.
Bekannt gewesen.
Dass.
Die Abteilungsleiterin.
Nach Wien gehen.
Würde.
Und Baumann.
Hatte sich selbst.
Ins Spiel.
Gebracht.
Als Nachfolger.
Er gebärdete sich.
Im Grunde.
Bereits.
Als wäre das fix…

Kurt Baumann.
War.
Ein Chauvi.
Wie er.
Im Buche stand.
Kraft.
Seines Y-Chromosoms.
Sozusagen.
Zweimal geschieden.
Keine Kinder…
Eher unsympathisch.
So spontan gefragt.
Nein.
Diesem Mann.
Würde es.
Nicht schmecken.
Wenn er.
Das Nachsehen hatte.
In dieser Rochade.
Gegen eine Frau…
Vielleicht.
Würde er.
Intrigieren.
Gegen sie.
Und ihr.
Das Leben.
Schwer machen…
Melanie seufzte.
So toll.
Diese Chance.
Aber…
Ein wenig Angst.
Hatte sie doch.
Vor diese Aufgabe.
Zweischneidig.

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.