Der Streit – Gedankensplitter

Hermine knetete.
Den Teig.
Sie wischte sich.
Über die Stirn.
Mit der Hand.
Mehlig weiß…
Jetzt.
Eine Stunde rasten…
Sie setzte sich.
Ein Glas Saft…
Horst saß.
Im Wohnzimmer.
Nicht ansehen lassen.
Hatte er sich.
Seit Mittag.
Seit dem Streit.
Hermine schnaubte.
Nach dem Essen.
Hatte sie Horst gesagt.
Dass sie.
Dieses Jahr.
Nicht.
Für die Familie.
Von Horsts Schwester.
Kochen würde.
Auf einen Kaffee.
Können sie kommen.
Kekse.
Sind genug da.
Aber kein.
Großes Mittagessen.
Ich will.
Auch mal faulenzen.
Über die Feiertage!

Entgeistert.
Hatte Horst.
Sie angestarrt.
Aber wir haben.
Sie doch.
Jedes Jahr.
Eingeladen!
Das geht nicht!
Hermine war.
Laut geworden.
Ich will nicht.
Wie komme ich.
Dazu?
Tage.
Muss ich vorbereiten.
Weil deine Schwester.
So verwöhnt ist.
Und alles.
Bemäkelt.
Wie gesagt.
Zum Kaffee…
Von mir aus.
Aber diesmal.
Lasse ich mir nicht.
Weihnachten verstressen…
Horst hatte.
Nichts mehr gesagt.
Aber…
Er war sauer…
Das hatte sie.
Gemerkt…

Eine Zigarette.
Hermine inhalierte.
Und fühlte sich.
Besser.
Horst hatte es.
Sich immer.
Leicht gemacht.
Der Haushalt.
Lastete.
Ohnehin.
Auf ihren Schultern…
Schon voriges Jahr.
War sie.
Nahe dran gewesen.
Einspruch.
Zu erheben.
Heuer.
War Schluss.
Und wenn Marlies.
Die Schwägerin.
Auch verschnupft.
Sein sollte.
Dann war ihr das.
Egal.
Umgekehrt.
Luden doch.
Die Verwandten.
Ihres Mannes.
Nie groß.
Zum Schmausen.
Eben.
Und darum hatte sie.
Heute.
Den Anfang.
Gemacht.
Auf ein.
Ruhigeres Weihnachten!
Zumindest.
Wenn der Ärger.
Sich gelegt hatte…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.