Genug – Gedankensplitter

Heike saß.
Am Tisch.
Starrte.
Auf den Boden…
Minuten…
Sie hatte.
Das Gefühl.
Für Zeit verloren…
Endlich.
Löste sie sich.
Sie sah.
Etwas verschwommen.
Am Tisch.
Eine Tasse Kaffee.
Viel Milch.
Zucker…
Intensiver Duft…
Daneben…
Ein Stück Torte.
Schwarzwälder Kirsch.
Ein Bissen.
Auf der Gabel…
Heike.
Wurde übel.
Nein.
Keine Torte.
Heute.
Nein.
Nie mehr!
Ein paar Tränen.
Sonst.
War so.
Ein Stück Torte.
Am besten.
Mit Schlag.
Perfekter Sorgenkiller…
Aber heute…
Nein!
Ihr war.
So schlecht!

Das Smartphone.
Es läutete.
Theres.
Komm schon…
Vergiss ihn!
Es gibt doch.
So viele Männer!

Heike.
Weinte wieder.
Sie antwortete nicht.
Zuerst…
Ich bin.
Zu fett.
Für jeden.
Endlich…
Ein paar Worte.
Du selber.
Sagst doch.
Pummelchen.
Zu mir.
Männer wollen.
Keine dicken Frauen!
Heike schluckte.
Ja.
Sie würde.
Alleine bleiben.
Für immer.
Keiner!
Wollte sie!

Heike räumte.
Den Tisch ab.
Die Torte.
Hatte sie.
Weggeworfen.
Den kalten Kaffee.
Weggegossen.
Ein blind Date!
Vermittelt.
Durch Theres.
Der Mann.
Sehr interessant.
Aber…
Er blieb.
Distanziert.
Abschätzende Blicke.
Auf.
Die dicken Schenkel.
Und.
Den Bauch.
Torte war.
Ein Lustkiller.
Was ihr half.
Frust abzubauen.
So oft…
Es machte sie fett.
Sie fühlte.
Sich.
Nicht mehr wohl.
In.
Ihrem Körper…
Sie war schon.
So lange…
Allein!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.