Schmerz – Gedankensplitter

Sie saß.
Am Frühstückstisch.
Das Brötchen.
Würgte sie.
Hinunter.
Es schmeckte.
Wie Papier…
Der Kaffee.
In der Tasse.
Wurde kalt…
Seit Tagen.
Dasselbe.
Trübe Gedanken.
Schwermut.
Angst.
Sie wusste gar nicht.
Wirklich.
Wovor…
Jedes Jahr.
Im Frühling.
Befiel sie das.
Und irgendwie.
War es.
Schwer vorstellbar.
Schon.
In ihrer Schulzeit.
War es so.
Gewesen.
Nach Ostern.
Dieser Sturz.
Ins Bodenlose.
Ihre Stimmung.
Im Keller…
Und selbst das.
Drückte.
Nur ungenügend aus.
Was sie empfand…

Wie ein Teufelskreis.
Konnte sie sich.
Einmal aufraffen.
Spazieren.
Zu gehen.
Sich zu bewegen.
Verschwand.
Der Schleier.
Von ihrer Seele.
Für eine Zeit.
Aber…
Nicht zu lange.
Er lauerte.
Im Hintergrund.
Und tauchte.
Wieder auf.
Blitzartig.
Meistens.
Wenn sie nicht.
Damit rechnete…
Beim Arzt.
War sie gewesen.
Tabletten.
Was sonst.
Sie fühlte sich.
Wie ein Zombie.
Wenn sie diese.
Nahm.
Wie ferngesteuert.
Als wäre sie.
Nicht.
Sie selbst…

Also…
Weg.
Mit den Tabletten.
Homöopathie.
Und Ähnliches.
Tee.
Durchaus hilfreich.
Aber…
Die Grundstimmung.
Trotzdem dunkel…
Ihre Seele.
Sie weinte.
Und vielleicht.
Lag es.
Daran.
Dass sie damals.
Im Frühjahr.
Ihr Kind.
Verloren hatte.
Das einzige.
Das sie jemals.
Haben wollte.
Aber…
Es sollte…
Nicht sein.
Ostern…
War sie.
Im Spital gelegen.
Ganz allein.
Und hatte.
Den Schmerz.
Vergraben.
In ihrem Innersten…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.