Der Job… – Gedankensplitter

Traude stieg.
In den Zug ein.
Keuchte.
Ein wenig.
Setzte sich.
Der Zug.
Fuhr los.
Bevor sie.
Ausgeschnauft hatte…
Näher…
Einem Arbeitstag…
Einem weiteren…
Wieder Montag.
Ein Wochenende.
Viel zu kurz.
Kaum Zeit.
Wieder.
Zu sich zu kommen.
Und.
Sich einzustimmen.
Auf.
Eine neue Woche…
Sie konnte.
Nicht mehr schlafen.
Sie ging schon.
Spät zu Bett.
Und trotzdem.
Schlief sie.
Sehr spät erst ein.
In der Früh.
Wenn sie auf.
Musste.
Fühlte sie sich.
Wie zerschlagen.
Manchmal.
Verschlief sie auch…
So wie heute…
Dann musste sie.
Laufen.
Zum Zug…
Wie um ihr Leben…

Noch eine Station.
Traude.
Zog den Mantel.
Wieder an.
Drapierte das Halstuch.
Aber…
Woran lag es?
Der Job.
Hatte sich.
Verändert.
Ein neuer Chef.
Andere Regeln.
Er forderte mehr.
Keine Tratschereien mehr.
Und wenn sie.
Auf das WC ging.
Blickte er sie.
Böse an…
Keine Freude mehr.
Am Job.
Das war.
Das Stichwort.
Überstunden.
Und das Schlimme.
Sie wurden.
Nicht bezahlt.
Seid froh.
Dass ihr.
Einen Job habt.
Überhaupt.
Der Chef.
Hatte getobt!

Natürlich.
Konnte man.
Die Überstunden.
Einklagen.
Einfach gesagt.
Aber das…
Hätte.
Den Posten gekostet.
Klar.
Also.
Besser schlucken.
Augen zu.
Und durch.
Das praktizierte sie.
Nun.
Seit über einem Jahr.
Seit der.
Regentschaft.
Des neuen Chefs.
Seither.
Fühlte sie sich.
Schlecht.
Die Schlafstörungen eben.
Und die Angst.
Den Job.
Zu verlieren…
Trotz allem…
Sie war schon.
Über vierzig…

Vivienne/Gedankensplitter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.