Schneelos… – Gedankensplitter

Blauer Himmel.
Ein paar Wolken…
Sinnierend.
Lasse ich.
Meinen Blick schweifen…
Eben.
Wurde im Radio gemeldet…
Dass es warm wird.
Wieder.
In den nächsten Tagen.
Die Schneefallgrenze.
Sie steigt.
Ins Unermessliche…
Wieder…
Ein schneeloses.
Weihnachten.
Wie schon.
Viele Jahre.
Zuvor.
Und ist es nicht egal?
Ich denke nach.
Natürlich.
Es geht nicht.
Um Schnee.
Am Heiligen Abend.
Hierzulande.
Wurde nur.
Der Mythos geschaffen.
Von der.
Weißen Weihnacht.
Wie sang Bing Crosby?
Unnachahmlich?
I’m dreaming…
Of a White Christmas…

Blödsinn!
Ich wische.
Die Vorstellung weg.
Sonst.
Bin ich ja auch.
Kein Fan.
Von Schnee und Eis.
Mich im Mühlviertel.
Durch die steilen.
Straßen kämpfen…
Nicht so lustig…
Aber…
Ich bin.
Ein Romantiker.
Wenn ich.
In der.
Warmen Wohnung sitze.
Wenn das Schloss.
Gegenüber.
Eingeschneit wird.
Und.
Die Laternen leuchten…
Welch ein Bild…!
Aber das.
Gab es selten.
In.
Den letzten Jahren…
Bekannte Gründe.
Schnee zu Ostern.
Nebelige.
Aber relativ milde.
Wintertage…
Eisregen…
Ja.
Das auch.
Zweifellos.
Eine Seite.
Des Winters.
Abseits jeder Romantik…

Die Katze.
Sie miaut.
Zu meinen Füßen.
Jetzt.
Zeigt sich.
Die Sonne…
Irgendwie.
Sieht es aus.
Wie im Februar.
Wenn es.
Frühling wird.
Schon ein wenig.
Wenn man.
Die warmen Tage.
Schon.
Ahnen kann…
Nein.
Weihnachten.
Bleibt schneelos.
Das steht fest.
Irgendwie.
Ist es schade.
Geht mir.
Durch den Kopf.
Ich füttere.
Die Katze…
Aber…
Warum schade?
Geht es nicht?
Um etwas ganz anderes?
Zu Weihnachten?

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.