Fröhlich… – Gedankensplitter

Jahresende.
Ich denke nach.
Spät am Abend…
Weihnachten.
Grüße und Wünsche.
Und eine Zeile…
Von einer Bekannten.
Die letzten Jahre.
Eher von der Weite…
Bleib gesund.
Und fröhlich…
Immer wieder.
Geht er mir.
Durch den Kopf.
Dieser Satz.
Fröhlich…
Gerade sie…
Müsste es wissen…
Reflektiere ich.
Der Mann.
Der mir mitgespielt hat.
So übel…
Sie kennt ihn auch.
Besser als ich…
Manche Wunde.
Schlug er mir.
Und die eine.
Oder andere.
Wird nie heilen…
Ist es nicht so?
Wieder.
Ein wenig weniger Lachen.
Wie schon öfter.
In meinem Leben.
Jener Mann.
Nicht der einzige Sadist.
Charakterlose.
Der mich plagte.
Abschaum.
Beiderlei Geschlechts…
Stark.
Wenn es darum ging.
Macht zu demonstrieren.
In Wahrheit.
Anmaßend.
Feig.
Menschenverachtend…

Warum ich?
Ich frage es mich.
Immer wieder.
Das Leben.
Selten ohne Stürme.
Und wenn doch.
Dann nie für lange…
Mein Pech.
Ich bin stolz.
Unendlich stolz.
Und ich vergebe nie…
Meine persönliche Rache…

Fröhlich.
Schon seltsam.
Ich frage mich.
Was sie sich dachte.
Dabei.
Die alte Bekannte…
Aber richtig.
Ich habe schon.
Mehr gelacht.
Und gerade die.
Die mich.
Lachen lehren wollten.
Trieben es mir aus.
Mit ihren Methoden.
Einen Menschen.
Kann man nicht zwingen.
Zu einem Glück.
Das für ihn.
Keines ist.
Manche.
Begreifen das nicht.
Jener Mann.
Der mir lange Jahre vermieste.
Er wird.
Den Kopf schütteln.
Über mich.
Heute.
Über die Verrückte.
Die das Glück verschmähte.
Das so gut.
Für sie gewesen wäre…
Ich muss lächeln.
So oder so ähnlich.
Wird er denken.
Richtig erheiternd.
Und nicht begreifen…
Ein Blinder.
Er begreift auch nie.
Die Farbe Grün…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.