Das Miststück – Gedankensplitter

Barbara.
Saß im Lokal.
Etwas gelangweilt.
Feilte ihre Fingernägel.
Nippte an ihrem Weinglas…
Gestern.
Das war ja.
Ein Reinfall gewesen.
Martin.
Hatte sie.
An die Luft gesetzt.
Sie hörte ihn noch schreien…
Miststück!
Du.
Hast mich ausgesaugt!
Solange ich Geld hatte.
War ich dir Recht.
Aber seit einer Weile.
Betrügst du mich schon.
Halt mich nicht für dumm!
Ich weiß es.
Schon lange.
Und versuch nicht.
Mir einzureden.
Ich wäre der Vater.
Deines Kindes.
Falls du schwanger bist.
Wirklich.
Kann der Vater.
Jeder sein!
Barbara fauchte.
Idiot.
Aber natürlich.
Er hatte Recht.
Der Vater ihres Kindes.
War er nicht.
Bestimmt nicht.
Genaugenommen.
Wusste sie es.
Selber nicht genau…

Eine Zigarette.
Das Baby.
War ihr egal.
Eigentlich.
Nach dem Fiasko.
Mit Martin.
War es einfacher.
Wenn sie es.
Abtreiben ließ.
Der Plan.
War schief gegangen.
Martin.
Hatte die Geschichte.
Nicht geschluckt.
Auf ein Kind.
War sie nicht scharf.
So alleine auf sich gestellt…
Nicht im Geringsten…

Noch ein Schluck Wein.
Martin.
Sie hatte ihn.
Unterschätzt.
Hätte sie ihm.
Nicht zugetraut.
Dass er so schlau war…
Ein Zug von der Zigarette.
Aber egal.
Um das Kind.
War ihr nicht Leid.
Und die nächsten.
Acht Monate.
Auf Alk.
Verzichten.
Und auf Zigaretten…
Seltsame Vorstellung…
Sie lachte!
Etwas hysterisch…
Stefan!
Bei ihm.
Würde sie einziehen.
Neben ihr der Koffer.
Mit ihrem Gepäck.
In einer halben Stunde.
Würde Stefan sie abholen.
Seine Wohnung.
Ohnedies größer.
Als die von Martin.
Stefan.
Hatte ihr mehr zu bieten.
Auf jeden Fall.
Sie holte den Spiegel.
Aus der Handtasche.
Prüfte den Lippenstift.
Perfekt!
Die Männer.
Fraßen ihr alle.
Aus der Hand.
Fast ausnahmslos.
Das.
War schon immer.
So gewesen…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.