Nebel… – Gedankensplitter

Ein grauer Tag.
Dieser Sonntag.
Gestern.
Kam wenigstens nachmittags.
Ein wenig Sonne durch…
Aber heute…?
Der Nebel.
Er liegt über.
Den Hügeln des Mühlviertels.
Zäh.
Klebrig.
Nass…
Eine Tasse Kaffee.
Bei der Familie.
Ich gähne.
Und…
Mir ist kalt…
Ich rühre im Kaffee.
Eigentlich.
Ist es…
Noch nicht lange her…
Sonnige Nachmittage…
Sanfte Brisen.
Und der Himmel…
So unwiderstehlich blau…
Oder?
Ein Schluck Kaffee.
Der Hals schmerzt.
Die Nase.
Sie tropfte.
Ununterbrochen.
Als ich walkte.
Ich bin verkühlt…

Ein wenig Kopfweh.
Den ganzen Tag.
Der Nebel.
Er verschleimt.
Meine Bronchien.
Mir kommt es so vor.
Irgendwie.
Atme ich schwerer.
Und ich bin froh.
Als ich daheim bin.
Wieder…
Ein Erkältungsbad.
Ich lasse es einlaufen.
In die Badewanne.
Es duftet nach Eukalyptus.
Intensiv.
Ich atme freier.
Wieder.
Die Katze flüchtet.
Aus dem Bad.
Eukalyptus.
Schätzt sie nicht…
Es wird Abend.
Ich friere.
Immer wieder.
Und der Kopf.
Schmerzt weiter…
Ich muss etwas tun.
Dagegen…

Ich hasse Erkältungen…
Die Gliederschmerzen.
Und den Schnupfen.
Den ganz besonders!
Mein Blick auf das Schloss.
Gegenüber…
Gedämpft.
Vom Nebel.
Die Lichter.
Seltsam reflektiert…
Ich löse ein Pulver auf.
In Wasser.
Asprin C Akut.
Die Flüssigkeit.
Trüb.
Wie der Nebel…
Undurchdringlich…
Ich trinke sie.
Schmeckt süßlich.
Ein wenig zitronig…
Mich fröstelt wieder.
Dabei läuft die Heizung…
Ich bin müde.
So ein Nebeltag.
Schlägt sich nicht nur.
Auf die Seele…
Kein Zufall.
Wenn in der Arbeit.
Alle verschnupft sind…
Ich vermisse den Mond.
Die herrliche Sichel.
Ich vermisse die Sterne.
Geschluckt.
Vom Nebel…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.