Der fette Trampel… – Gedankensplitter

Roland lachte.
Dröhnend.
Wenn er ihr Hinterteil sah.
In seiner ganzen Ausdehnung.
Dann musste er lachen.
Immer.
Dass sein Bauch kollerte…
Ja.
Schlank.
War er auch nicht.
Ein Mann.
Wie ein Schrank!
Aber…
Bei einem Mann ging das.
Ein Mann.
Sah immer gut aus.
Eine Frau hingegen.
Die sollte nicht mehr.
Als 55 kg wiegen!
So gehörte sich das.
Und seine Freundin.
Die wog gerade 48 kg…
Furchtbar:
Diese Weiber.
Die sich gehen ließen.
Wie dieser Trampel da.
Beine wie Säulen.
Und das Doppelkinn…
Roland.
Schüttelte den Kopf.
Manche.
Begriffen einfach nicht.
Dass man als Frau.
Schön zu sein hatte.
Für einen Mann.
Und schlank.
Das ganz besonders…

Diese Person da.
Die.
Ließ sich gerne.
Ins Bockshorn jagen.
Er genoss es.
Wenn er sie sekkieren konnte.
Wenn sie alleine.
Im Büro waren.
Er weidete sich.
An ihrem Blick.
Wenn er ihr.
An den fetten Arsch griff.
Oder ihren Busen berührte.
Ihre Angst!
Ihre Unsicherheit!
Weil sie fürchtete.
Er könnte ihr.
Etwas antun.
Ihr!
Diesem fetten Trampel!
Das.
Hatte er doch.
Nicht Not!
Was glaubte die denn?

Neulich.
Da hatte er sie gefragt.
Ob sie einen String trug!
Was für ein Brüller!
Strings in der Größe.
Die gab es doch gar nicht…
Und sie.
War rot geworden.
Dunkelrot.
Im Gesicht.
Er hatte gemerkt.
Dass sie kämpfte.
Mit sich.
Dass sie sich.
Diese Frage.
Verbieten wollte.
Aber.
Sie hatte dann.
Doch nichts erwidert.
Später.
Hatte er bemerkt.
Dass sie geweint hatte.
Die Tränenspuren auf der Wange.
Unübersehbar…
Es machte Spaß.
Diesen Trampel zu verarschen.
Nach Strich und Faden.
Und mehr.
War es auch nicht…
Da sollte keiner kommen.
Und behaupten.
Das wäre.
Sexuelle Belästigung.
Solche fette Frauen.
Konnte man nicht belästigen…!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.