Das fette Mädchen – Gedankensplitter

Eigentlich.
War sie fett.
Wirklich fett.
Speckfalten.
Und ein Doppelkinn…
Er blickte ihr nach.
Oft.
Wenn er.
Aus der Schule kam.
Und sie.
Zur Haltestelle lief.
Recht flott.
Für ihr Übergewicht.
Und.
Sie war energisch.
Einmal.
Hatte sie sich umgedreht.
Weil sie gemerkt hatte.
Dass er ihr.
Nachgestarrt hatte.
Sie war.
Vor ihm gestanden.
Hatte ihn angesehen.
Ironisch lächelnd.
Gefällt dir mein Arsch nicht?
Er war rot geworden.
Wie eine Tomate.
Und davon gelaufen…
So was Dummes auch!
So was Dummes!
Sie hatte es gemerkt!

Nein.
Hübsch.
War sie nicht.
Überhaupt nicht.
Ein nettes Gesicht.
Richtig.
Aber einfach.
Viel zu dick.
Und trotzdem.
Wenn er sich vorstellte.
Dass er sie auszog.
Ganz langsam.
Und voller Verlangen.
Ihre prallen Brüste.
Berührte.
An ihnen.
Zu saugen begann.
Und dass er sich wälzte.
Mit ihr.
Auf dem Bett.
Laut stöhnend.
Völlig nackt…
Dann…
Dann erigierte sein Penis.
Jedes Mal.
Und die Begierde wuchs.
Es zu tun.
Wirklich.
Unbedingt!

Aber.
Er starte ihr nur nach.
Jeden Tag.
Nach der Schule.
Stellte sich vor.
Wie er.
An ihren Po fasste.
Und ihr…
Nun.
Ihr Geheimstes berührte…
Schweißnass.
War er dabei.
Von seiner Hose.
Erst gar nicht.
Zu reden.
Doch…
Er konnte nicht anders…
Freund.
Hatte sie keinen.
Das wusste er.
Trotzdem.
Bei der Vorstellung.
Sie anzusprechen.
Starb er.
Tausend Tode.
Er konnte nicht reden.
Nicht denken.
Nur.
Nach Atem ringen…
Was konnte er bloß tun?
Furchtbar!
Er würde alt werden.
Und grau.
Ohne sie.
Berührt zu haben.
Nicht einmal.
Ein einziges Mal…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.