Ein Routineeingriff – Gedankensplitter

Lisbeth.
Sie saß im Garten.
Die Sonne tat ihr gut.
Es war so selten sonnig.
In diesem Sommer…
Auf ihrem Schoß eine Häkelarbeit.
Eine Tischdecke.
Eine langwierige Arbeit…
Ihre Tochter.
Kam heraus zu ihr.
Möchtest du nicht hereinkommen?
Hier ist es so windig.
Lisbeth.
Sie schüttelte den Kopf.
Nein.
Ich finde es herrlich hier…
Die Tochter.
Sie zuckte die Achseln.
Ging wieder ins Haus.
Eine Wolke.
Schob sich über die Sonne…
Eigentlich.
Musste sie, Lisbeth, zugeben.
Es war nicht sehr warm im Garten.
Aber drinnen sitzen.
Im Wohnzimmer…
Und ihr Mann, Fritz.
Er war nicht da.
Er würde nie mehr da sein…
Das war weit schlimmer.
Daran.
Würde sie sich nie gewöhnen!
Nie…

Lisbeth.
Sie griff nach dem Taschentuch.
Wischte die Tränen weg.
Die Ereignisse…
So unerwartet.
Ein Routineeingriff.
Bei Fritz.
Eine kleine Operation an der Hüfte.
Völlig harmlos.
Und Fritz.
Er hatte immer gesund gelebt.
Keine Zigaretten.
Selten Alkohol.
Sogar ein wenig Sport.
Mit über sechzig!
Lisbeth presste den Mund zusammen.
Ein Routineeingriff.
Nach ein paar Tagen.
Sollte Fritz heimgehen…
Und dann.
Wartete der Jahresurlaub.
Am Wolfgangsee.
Vierzehn Tage.
Gemeinsam.
Entspannen.
Relaxen.

Lisbeth.
Sie musste den Urlaub stornieren.
Fritz.
Er hatte einen Schlaganfall.
Während der Operation.
Herzstillstand.
Man konnte ihn reanimieren.
Aber…
Irreparable Hirnschäden.
Fritz lag im Koma.
Ein paar Tage.
Dann starb er…
Lisbeth.
Sie war an seinem Bett gesessen.
Hatte seine Hand gehalten.
Und hatte mit ihm geredet.
Auch dann noch.
Als er schon tot war.
Sie konnte nicht aufhören.
Bis ihre Tochter kam.
Sie nahm sie bei der Hand.
Führte sie hinaus.
Und dann weinte sie, Lisbeth.
Sie weinte…
Lisbeth sah sich um.
Schön langsam.
Wurde es frisch hier draußen.
Richtig kühl.
Sie sollte wohl doch ins Haus gehen…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.