Schon wieder Regen… – Gedankensplitter

Ein Blick aus dem Fenster.
Vom Büro.
7. Stock.
Wolken.
Graublau.
Und der Himmel…
Er sieht so unwirklich aus.
Fast fremd.
Ich schüttle den Kopf.
Regen.
Bald darauf.
Setzt er ein.
Am späteren Nachmittag.
Als ich die Firma verlasse…
Folgt er mir…
Eigentlich.
Möchte ich nicht wieder schimpfen.
Über das Wetter.
Aber schon seltsam.
Wie sich der Sommer verändert hat.
Ein anderes Gesicht.
Ich steige in die Straßenbahn.
Grüble.
Dieser Sommer.
Er schlägt auf die Seele.
Er macht krank.
An Leib und Seele…

Ein heißes Schaumbad.
Eine brennende Kerze.
Ich trockne mich ab.
Todmüde.
Und selbst der Kaffee.
Er gibt mir keine Kraft.
Er lässt mich müde.
Unendlich müde.
Wie ich bin.
Schon den halben Tag.
Ein Blick aus dem Fenster.
Regen.
Nichts als Regen.
Heute Morgen.
Als ich in die Arbeit fuhr.
Eine unerwartete Begegnung.
Eine frühere Kollegin.
Von einer anderen Firma.
Ich kannte sie kaum.
Aber.
Sie setzte sich zu mir.
Begann zu reden.
Neugierig.
Wie Frauen eben sind.
Fragte mich.
Wie es mir ginge.
Wo ich arbeiten würde.
Jetzt…
Ich seufzte.
Regen in der Straßenbahn…

Der Kaffee.
Er ist kalt geworden…
Die Tasse.
Schiebe ich weg.
Ich verstehe mich.
Selber nicht.
Irgendwie.
Der Regen.
Er verändert das Land.
Die Menschen.
Mich…
Ein Sommer.
Der kein Sommer ist.
Fast ist mir.
Als würde ich ersticken.
In diesem feuchtkühlen Wetter.
Dem jede Wärme fehlt.
Jede Freude.
Jede Lebendigkeit…
Wetter.
Das nur dem Herbst.
Alle Ehre macht…
Ich habe Lust.
Auf eine Zigarette.
Um mich zu wärmen.
Innerlich…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.