Große Kinder – Gedankensplitter

Dein Mann.
Und seine beiden Freunde.
Haben im Wohnzimmer.
Die Couch belegt.
Eine frische Pizza.
Hast du ihnen gebracht.
Vorhin.
Der Kühlschrank.
Gefüllt mit Bier.
Das.
Wird ein langer Abend!
Denkst du dir.
Sie lachen.
Und schreien.
Du musst das Spiel nicht sehen.
Selber.
Du merkst an der Stimmlage.
Was gerade angesagt ist.
Jubel.
Oder Enttäuschung…
Du sitzt in der Küche.
Liest ein Buch.
Und daneben.
Läuft das Radio.
Leise.

Nein.
Du bist kein Fußballfan.
Überhaupt nicht.
Aber du wusstest es.
Worauf du dich einlässt.
Als du ihn geheiratet hast.
Vor fünfzehn Jahren.
Seine Junggesellenwohnung.
Tapeziert.
Mit Fußballutensilien.
Autogrammkarten.
Poster…
Das.
Hast du ihm ausgetrieben.
Gott sei Dank.
Aber das Fußballvirus.
Es hatte ihn schon infiziert.
Viel zu lange…
Du lächelst.
Euer Sohn.
Er ist nach dir geraten.
Wenigstens was.
Kein Fußball.
Dafür Schach.
Und Gitarre spielen.
Ja.
Du bist froh.
Wirklich.
Zwei Fußballer daheim.
Die könntest du nicht ertragen…

Dabei.
Hat er es probiert.
Dein Mann.
Schleppte ihn.
Den Filius.
Zu Spielen des Vereins.
Aber er merkte schnell.
Dein Mann.
Gegen das Virus.
War der Junior immun…
Torjubel aus dem Wohnzimmer.
Na wunderbar!
Denkst du dir.
Hauptsache.
Er ist zufrieden.
Kommt zu Bett.
Selig.
Mit einem glücklichen Lächeln.
Stinkt nach Bier.
Schläft ein.
Leicht grunzend.
Und morgen.
Ist er gut drauf…
Was heißt morgen?
Die ganze Woche!
Du legst das Buch hin.
Bringst ihnen Bier.
Sie bemerken dich kaum.
Gebannte Blicke
Auf das TV-Gerät.
Wie Kinder!
Denkst du dir.
Große Kinder…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.