Versorgt – Gedankensplitter

Du seufzt.
Dein Mann.
Er sitzt am Computer.
Schon den ganzen Vormittag.
Und du.
Würdest gerne deiner Freundin schreiben.
Du hast es dir vorgenommen.
Fix.
Aber so…
Bevor seine Serie losgeht.
Am Abend.
Wird er wohl den Platz nicht räumen…
Du putzt das WC.
Gestern waren die Fenster dran.
Und heute…
Da könntest du noch die Betten beziehen.
Frisch.
Solange der Göttergatte surft…
Ein tägliches Einerlei.
Denkst du dir.
Und morgen.
Da wirst du in den Garten gehen.
Du hast schon Tomatenpflänzchen.
Die wirst du setzen.
An einen sonnigen Platz.
Und am Abend abdecken…
Wegen der Frostgefahr…

Die Kinder streiten.
Du machst dem ein Ende.
Rigoros.
Immer dasselbe.
Denkst du dir.
Dein Sohn.
Er baut seine Rennbahn auf.
Und die Kleine.
Die mit den Puppen spielt.
Stört das…
Deinem Mann.
Alles egal.
Klar.
Solange Bier im Kühlschrank steht…
Unglaublich.
Jetzt räumt er doch.
Den Platz vor dem PC.
Ein Freund hat angerufen.
Vorhin.
Der Deine.
Soll sich dessen Wagen ansehen.
Komische Geräusche des Motors.
Du bist fast froh.
Dass er fährt.
Leider.
Hilft er dir gar nicht.
Im Haushalt.
Er arbeitet hart.
Automechaniker.
Oft auch am Wochenende.
Und da hat er gar keine Zeit.
Für diesen Firlefanz…

Gibt Schlimmeres.
Meinst du.
Zumindest betrügt er dich nicht.
Aber irgendwie.
Verkommst du zum Hausmütterchen.
So nach und nach.
Du musst nicht arbeiten gehen!
Sagt dein Mann.
Schau auf die Kinder.
Das ist wichtiger…
Wichtiger für wen?
Denkst du dir.
Verbittert.
Für ihn?
Deinen Mann?
Für deine Kinder?
Aber was?
Ist wichtig für dich?
Es interessiert niemanden.
Dein erster Mann.
Er ließ dich sitzen.
Mit Schulden.
Und einem gebrochenen Herzen.
Er, dein jetziger Mann.
Er hat dich da rausgeholt.
Aber…
Ist dein Leben jetzt besser?
So viel besser?
Versorgt…?

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.