Wieder Frühling… – Gedankensplitter

Du niest.
Sind es die Pollen?
Fragst du dich.
Oder doch nur?
Schnupfen?
Eine leichte Verkühlung…?
Es ist dir egal.
Ehrlich gesagt.
Der Himmel.
Zauberhaft blau.
Bis auf ein paar Wolken.
Ab und an.
Aber.
Es ist so mild.
Und du fühlst dich.
Wie ein neuer Mensch.
Fast.
Wie neu geboren.
Und du kannst träumen.
Wieder.
Ein wenig.
Man wollte dir nichts Gutes.
In den letzten Jahren.
Du warst der Bauer.
Auf dem Schachbrett.
Den man verschieben wollte.
Nach Belieben.
Aber schließlich.
Hast du es nicht mehr zugelassen…

Es tat gut.
Sich zu lösen.
Aus dieser Umklammerung.
Sie war wie der Tod.
So kalt.
So bestimmend.
Wie kann man leben?
Wenn einem die Luft geraubt wird?
Die Luft zum Leben…?
Machtspiele.
Unmenschlichkeit.
Persönliche Interessen.
Feigheit.
Und du.
Du musstest es büßen.
Ertragen.
Man erträgt so viel.
Befreit aus dem Eis.
Merkt man erst.
Man war schon tot…
Frühling.
Und es ist so hell.
So freundlich.
Alles.
Hatte wohl seinen Sinn.
Du musstest erst lernen.
Wer Freund war.
Und wer Feind…
Jetzt weißt du es genau…

Bald.
Wird die Welt grünen.
Da draußen.
Alles wird blühen.
Und du wirst dich jung fühlen.
Wieder.
Unwiderstehlich jung…
Schneeglöckchen.
Frühlingsknotenblumen.
Krokusse.
Viele Krokusse.
Dein Leben.
Es taut auf.
Nach und nach.
Der Winter.
Eine Eiszeit.
Schier unendlich.
Und in der Frühlingssonne.
Merkst du.
Du.
Bist ein anderer Mensch geworden.
Und das Leben.
Es hat wieder Sinn.
Durch das Grün.
Drängen Blumen.
Zum Platz an der Sonne.
Bunte Frühlingsblumen.
Bunt wie du…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.