Mr. Größenwahn – Gedankensplitter

Wenn du dich im Spiegel betrachtest.
Morgens.
Dann grinst du.
Selbstzufrieden.
Du siehst gut aus.
Fantastisch sogar.
Und die Hasen.
Sie drehen sich um nach dir.
In der Straßenbahn.
Du ziehst dich an.
Lässig und chick.
Wenn man so aussieht.
Wie du.
Dann hat man eine Verpflichtung.
Gegenüber den Mädels.
Manchmal.
Da siehst du sie beisammen stehen.
Wie sie kichern und tuscheln.
Und sich umdrehen.
Immer wieder.
Nach dir.
Der ist so süß!
Rief einmal eine.
Ganz spontan.
Ja.
Du bist was Besonderes.
Und immerhin.
Warst du in dem Werbespot.
Vor Weihnachten.
Und gleich darauf.
Das Interview.
In dem Privatsender…
Geil!

Man muss schon sagen.
Du bist ein Star.
Fast.
Und wie ein Star.
Benimmst du dich auch.
In der Firma.
Du arbeitest.
Wenn du möchtest.
Du schäkerst.
Mit den Kolleginnen.
Die alten Schachteln.
Die fressen dir.
Doch auch aus der Hand!
Zumindest die meisten!
Und deine Chefin.
Die trickst du aus.
Mit links.
Mag sein.
Dass es im Büro Regeln gibt.
Für deine Kollegen.
Aber diese Regeln.
Gelten nicht für dich.
Denn du.
Bist der Beste.
Und der Schönste.
Du schaffst.
Mit dem kleinen Finger.
Wofür andere werken.
Stundenlang.
Und darum darfst du mehr!

Kann schon sein.
Dass du es nicht so genau nimmst.
Und dass du nachhilfst.
Dass die Statistiken stimmen.
Letztlich.
Ist auch deine Chefin dankbar.
Dass du da bist.
Und dass du der Beste bist.
Das liest du gerne nach.
Immer und immer wieder.
Dann lachst du.
Und es klingt.
Wie eine brüchiges Gurgeln.
Aber das.
Hat dir noch keine gesagt.
Vor lauter Verliebtheit.
Du bist halt jemand.
Und dass es an Geld mangelt.
Schon die längste Zeit.
Das kriegst du schon hin.
Abwarten und Tee trinken.
Ganz easy.
Wird sich das ausgehen.
Und wenn nicht.
Dann trittst du mal wieder.
Gegen den Papierkorb.
Oder wirfst das Handy.
Auf den Schreibtisch.
Voller Wut.
Den beherrscht.
Das bist du nicht wirklich…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.