Tut es dir Leid?

Manchmal zucke ich zusammen.
Wenn ich jemanden sehe.
Der so aussieht wie du.
Zumindest von hinten.
Ich spüre den Schmerz wieder.
Für einen Moment.
Spitz und bösartig.
Aber dann erkenne ich schnell…
Du kannst es nicht sein.
Es war nur eine Bewegung.
Die mich an dich erinnerte.
Oder ein Haarschnitt.
Nein.
Du bist es nicht.
Und die Wahrscheinlichkeit ist klein.
Dich wieder zu treffen.
Dich wieder zu sehen.
Und außerdem…
Du würdest doch davonlaufen.
Vor mir.
Wie ein Hase.
Feig und schnell.
Unfähig mir in die Augen zu blicken…

Manchmal frage ich mich.
Ob es dir Leid tut.
Ob dir bewusst ist.
Was du mir angetan hast.
Verrat.
Lüge.
Demütigung.
Du hast dich immer für etwas Besseres gehalten.
Das weiß ich jetzt.
Dabei bist du ein Versager.
Einer.
Der es nie zu etwas bringen wird.
Ich war nie gut genug für dich.
In deinen Augen.
Dabei stehst du weit unter mir.
Nicht würdig.
Meine Schuhe zu binden.
Nicht mein Niveau…

Manchmal denke ich darüber nach.
Was ich je an dir fand.
Und ich finde keine Antwort.
Denn du warst mich nie wert.
Ob du das je begriffen hast?
Wie schuldig du bist?
Was du verbrochen hast?
Aber ich kenne dich.
Gut genug.
Und ich weiß.
Es tut dir nicht Leid.
Du findest Entschuldigungen.
Vor dir selber.
Erklärungen und Erläuterungen.
Die deine Fehlgriffe bemänteln sollen.
Du.
Du konntest doch nichts dafür.
Überhaupt nichts.
Blöd gelaufen.
Ja.
Und irgendwie bin ich doch selber Schuld.
Dass es so kam.
Nicht wahr?

Tut es dir Leid?
Aber sicher nicht!
Aber mir tut es Leid.
Jedes liebe Wort an dich.
Jede zärtliche Geste.
Jedes tiefe Gefühl…

Vivienne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.