Fraglich – Gedankensplitter

Horst wurde wach.
Mitten in der Nacht.
Er stand auf.
Ging in die Küche.
Helga.
Seine Frau.
Schlief.
Tief und fest.
Kaltes Wasser.
Ein Glas.
Dann verschwand er.
Am WC…
Schließlich…
Legte er sich.
Schlafen.
Wieder.
Aber er war.
Nicht müde.
01:30 Uhr.
Zuletzt.
Kam es.
Öfter vor.
Dass er nächtens.
Wach wurde.
Zu grübeln.
Begann.

Die Firma…
Schwächelte schon länger.
Der Umsatz.
War.
Zurück gegangen.
Und seit fast.
Zwei Jahren.
Mehrten sich.
Die Gerüchte.
Dass der Standort.
Zugesperrt.
Würde.
Rationalisieren.
Hieß das Zauberwort.
Alles verlagern.
In die Zentrale.
In Graz.
Anfangs hatte er.
Nicht viel.
Nachgedacht.
Deswegen.
Zwanzig Jahre.
War er.
Im Unternehmen.
Es hatte immer.
Auf’s.
Und Ab’s.
Gegeben.
Aber diesmal…
Schien es ernster…
Mit einem Mal.
Schien sein Job.
Seine Existenz.
In Frage gestellt.
Er war.
Fast 50.
In dieser Altersklasse.
War es beinahe.
Aussichtslos.
Einen Job.
Zu finden.
Der ähnlich gut.
Bezahlt wurde…

Er hatte sich.
Etwas erarbeitet.
Ein Haus gebaut.
Mit seiner Frau.
Zwei Autos.
Die Kinder.
Studierten.
Ein Arbeitsplatzverlust.
Würde ihn.
Hart treffen.
Sehr hart.
Sein Lebensstandard.
Dazu der Kredit.
Für’s Haus…
Helga hatte zwar.
Einen guten Job.
Aber sie verdiente.
Nicht so gut.
Wie er.
Horst merkte.
Dass ihm.
Heiß wurde.
Wie jedes Mal.
Wenn ihn.
Diese Gedanken.
Befielen.
Alles…
Schien fraglich.
Auf einmal.
Die Gerüchte.
In der Arbeit.
Wie Nadelstiche.
Immer wieder…
Und manchmal.
Wenn er sich.
Etwas kaufte.
Fragte er sich.
Wie lange er sich.
Das wohl noch.
Leisten konnte…

Vivienne/Gedankensplitter

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...