Freundschaft! – Gedankensplitter

Hannes warf.
Im Vorbeigehen.
Einen wütenden Blick.
Auf Gerhard.
Der saß im Café.
Und blätterte…
In einer Zeitung…
Das nannte sich Freund!
Hannes ging weiter.
Die Hände.
In der Jackentasche.
Er hatte keine Lust.
Sich zu Gerhard zu setzen…
Noch einmal reden?
Wie neulich Nachmittag?
Gerhard war nicht bereit.
Gewesen.
Das zu diskutieren.
Dafür habe ich.
Kein Geld.
Ich sage dir das.
Ganz offen.
Meine Ersparnisse.
Investiere ich nicht.
In etwas derartig Windiges!
Mir erscheint das.
Nicht seriös!
Hannes schnaufte.
Gerhard hätte ihm.
Das Geld leihen müssen!
Schon…
Der langen Freundschaft wegen.
Die sie verband.
Aber wie hieß es…
Bei Geld hört sich.
Die Freundschaft auf…!

Wie lange kannte er…
Gerhard?
Seit der Schulzeit.
Im Gymnasium.
Und beide hatten sie.
Studiert.
Nur er, Hannes.
Hatte abgebrochen.
Irgendwie war er dann.
In einer kleinen Firma.
Untergekommen.
Und welch ein Zufall.
Gleich daneben.
Arbeitete Gerhard.
Mittlerweile verheiratet.
Zwei Kinder.
Man sah sich öfter.
Ging gemeinsam essen.
Mittags.
In der Kantine.
Unternahm öfter was.
Gemeinsam.
Eine Wanderung.
Ein Theaterabend…
Eine solide Freundschaft.
Sollte man glauben!
Aber an dem Projekt.
Wollte sich Hannes.
Nicht beteiligen!
Verstand das.
Wer wollte…!

Er, Gerhard, verdiente.
Nicht übermäßig gut.
Aber als Studienabbrecher.
Musste er froh sein.
Über diesen Job.
Da hatte er gehört.
Von einem Projekt.
Todsicher.
Man musste sich nur.
Mit einer…
Größeren Summe beteiligen.
Der Gewinn.
Würde sich vervielfachen!
Ganz schnell.
Ihm selber fehlte es.
An Ersparnissen.
Aber Gerhard.
War Abteilungsleiter.
Der konnte ihm.
Bestimmt.
Das Geld vorschießen!
Ich zahle dir.
Die Summe.
Doppelt zurück!
Hatte er Gerhard beschworen.
Aber der war skeptisch.
Und verhehlte es nicht.
Und vor allem.
Wollte er.
Kein Geld verleihen.
Hannes ballte die Hand.
Endlich die Chance.
Aus diesem Leben.
Aus dieser Bedeutungslosigkeit…
Auszubrechen!
Er selbst.
Zweifelte keine Sekunde.
An dem Erfolg.
Aber sein Freund…
Ließ ihn hängen!
Ganz einfach…

Vivienne/Gedankensplitter

12 Gedanken zu „Freundschaft! – Gedankensplitter“

  1. Allen hier einen guten Rutsch in ein frohes Neues Jahr, mit dem Wunsch, dass aus Feinden auch mal echte Freunde werden! (Man wird ja doch mal träumen dürfen!)

    Antworten
    • *lol* Toni, ist ja nicht so, dass nicht der Feind auch ordentlich hinterrücks arbeiten kann.
      Man weiß zwar, dass nichts Gutes kommt, aber welche Intrigen geschmiedet werden, weiß man auch nicht…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar