Spürst du es…? – Gedankensplitter

Ein Blick über die Stadt.
In der Nacht.
Von ganz oben.
Letzten Sommer.
Die Lichter.
Romantisch.
Einfach bezaubernd.
Und er.
Er legte den Arm um dich.
Lächelte dich an.
Ist es nicht herrlich hier?
Spürst du es…?

Du erinnerst dich.
Jetzt im Winter.
Letzte Nacht.
-9°C.
Schnee und Eis.
Und heute.
Da bist du nicht hinaus.
Den ganzen Tag.
Putzen und waschen.
Das muss auch sein.
Und nachher ein Kaffee.
Goldgelb…

Dein Nacken schmerzt.
Du massierst ihn selber.
Eine Kollegin.
Sie hat ein Blind Date.
Trifft sich mit einem Unbekannten.
Ihren Freund.
Den hat sie belogen.
Es passt nicht mehr.
Schon lange…
Natürlich ist es Betrug.
Das weißt du.
Aber wenn die Liebe tot ist…
Du denkst an den Sommer.
An diesen Moment.
Und an das Gefühl.
Das dich durchflutete.
Glück.
Einfach nur Glück.
Aus dem Nichts heraus.
Glück.
Das nicht fordert.
Das nur genießt.
Und das aus ganzem Herzen…
Du seufzt.
Mit einem Lächeln.
Von solchen Momenten.
Da zehrt man.
Noch in hundert Jahren.
Oder?

Die Nacht senkt sich.
Aber.
Es ist nicht mehr so kalt.
Und du trinkst Kaffee.
Wie so oft.
Die Kollegin.
Sie wird berichten.
Bald.
Vielleicht.
Eine Enttäuschung.
Vielleicht.
Aber ohne Versuch.
Weiß man es nie…
Du.
Weißt es jetzt.
Und du.
Vergisst es nie.
Dafür.
Sorgt schon er.
Du schließt die Augen.
Mein Gott!
Wer hätte das gedacht!
Nicht träumen!
Aber wie das?
Wenn das Glück.
So reell ist.
So greifbar?
Und du bist sicher.
Er.
Er spürt es auch!

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.