Auch du fällst noch tief

Ja.
Du bist sehr selbstsicher.
Du fühlst dich überlegen.
Und du meinst.
Dir kann nichts passieren.
Gar nichts.
Nach allem.
Was du dir geleistet hast.
In den letzten Jahren.
Weißt du.
Du kommst immer davon.
Du bist unverzichtbar.
Meinst du.
Und du kannst dich herausreden.
Immer wieder.
Du kannst bestreiten.
Was du getan hast.
Und was man dir vorwirft.
Ganz einfach.
Selbst wenn man dich gesehen hätte.
Ertappt.
Du würdest es bestreiten…

Du bist ein Miststück.
Eine bösartige, giftige Pflanze.
Die nach Belieben wuchert.
Denn der Gärtner.
Er hat dir noch kaum einen Trieb gekappt.
Und keine Äste.
Er lässt dich wachsen.
Wie du möchtest.
Ich bin unverzichtbar!
Sagt dein Blick.
Verrät dein Auftreten.
Präpotent und selbstherrlich.
Ich bin unverzichtbar!
Lässt uns dein Grinsen wissen.
Bei dem einem schlecht werden kann.
Eine Sexbombe.
Die bist du ja auch.
Aber das muss man dazu sagen.
Von selbst käme niemand auf den Gedanken.
Außer dir…

Du kostest mich Kraft.
Denn du hast starke Freunde.
Aber da ich kein Sesselkleber bin.
Im Gegensatz zu dir.
Und nicht selbstgefällig durch das Leben schreite.
Und nicht ständig schreie.
Ich bin unverzichtbar.
Werde ich den Hut nehmen.
Früher oder später.
Ich bin nicht geboren.
Dich noch länger zu ertragen.
Dich.
Und deine primitive, derbe Art.
Die jeder Beschreibung spottet.
Glaube nur ja nicht.
Ich arrangiere mich mit dir.
Das habe ich nicht Not!
Ich bin es müde abzuwarten.
Bis du dich selber zu Fall bringst.
Obwohl du das wirst.
Ganz sicher…

Ein anderer Wind.
Er wird dich aus deinem Nest blasen.
Dass du dir gebaut hast.
Du Unersättliche.
Du bist wie ein Blutegel.
Du willst immer mehr.
Wie die Frau des Fischers.
Die nicht genug bekam.
Bis sie nichts mehr hatte…
Ich freue mich schon darauf.
Wenn du nicht mehr leben wirst.
Wie die Made im Speck.
Aber hier erleben.
Werde ich es nicht.
Das Glück wird mir nicht gegönnt sein.
Und das bisschen Schadenfreude…
Aber die Gewissheit deines Falls.
Die macht mich stark.
Sie lässt mich die Zeit durchstehen.
Die ich noch ertragen muss.
Mit dir.
Der Krug.
Geht so lange zum Brunnen.
Bis er bricht.
Und du.
Du stehst schon am Abgrund.
Du weißt es nur noch nicht…

Vivienne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.