Ich hab dich lieb

Du fehlst mir.
Oft.
Obwohl ich es nicht sage.
Du fehlst mir.
Wie ein Stück von mir.
Herausgerissen.
Und die Wunde.
Sie blutet…
Du fehlst mir.
Als wären wir eins.
Und irgendwie.
Sind wir das wohl auch.
Du streichelst mich.
Innerlich.
Wenn ich nur an dich denke.
Und ich spüre dich.
Körperlich.
Wenn du nur an mich denkst.
Verbunden.
Durch unsere Seelen.
Auf metaphysische Art und Weise.
Unerklärlich.
Ganz besonders.
Ich brauche dich.
Ich hab dich lieb…

Dieses Wort…
Es drückt nur ungenügend aus.
Was ich empfinde.
Für dich.
Und doch ist es auch.
Das Passendste.
Das einzige.
In diesem Wort…
Ich hab dich lieb…
Da steckt mein Herz.
Und meine Seele.
Alles.
Das ich dir geben kann.
Alles.
Das du mir bist.
Nichts.
Wird uns je trennen.
Geschaffen für einander.
Und wenn du eintauchst.
In mich.
Nur durch den zärtlichen Klang.
Deiner Worte.
Dann spüre ich.
Ich bin du.
Und du bist ich.
Einfach Magie…

Allein sein.
Das kann ich gar nicht mehr.
Auch wenn du nicht da bist.
Du lebst in mir.
Hast mich gefangen.
Zärtlich.
Kosend.
Sanft.
Dass ich mich gern hingebe.
Dir.
Nur dir.
Dir alleine.
Niemand.
Drängt sich zwischen uns.
Niemand!
Ich lasse es nicht zu.
Denn ich müsste sterben.
Ohne dich.
Sterben.
Innerlich.
Während ich weiterlebe.
Wie ein Zombie.
Weil ich nicht sein kann.
Ohne dich.
Weil ich es nicht will…
Ich hab dich lieb…

Vivienne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.