Die Frau fürs Grobe – Gedankensplitter

Benno streckte sich.
Sein Nacken schmerzte.
Zeit.
Heimzufahren.
Melanie hatte gekocht.
Und er hatte.
Mittags.
Eine Flasche Wein.
Besorgt.
Für das Dinner.
Daheim…
Er lächelte.
Dann gab er sich.
Einen Ruck.
Griff.
Nach dem Mantel.
Und dem Aktenkoffer.
Sperrte ab…
Heute hatte er.
Sophie gekündigt.
Und zwei andere.
Ihr Blick.
Eine…
Interessante Studie…
Überraschung.
Gepaart.
Mit Entsetzen.
Das ist nicht.
Dein Ernst.
Hatte sie.
Gestammelt.
Er hatte sie.
Nicht ansehen können…
Es tut mir Leid.
Aber…
Einsparungen.
Die Geschäftsleitung.
Sitzt mir.
Im Nacken…

Im Nachhinein.
Hatte er sich.
Eines Grinsens.
Nicht erwehren.
Können.
Endlich…
War das vorbei.
Die…
Heimlichen Treffen.
Im Büro.
Am Wochenende.
Mit Sophia.
Sie hatte ihn verwöhnt.
Sexuell.
Und ihm.
Den Klatsch.
Und den Tratsch.
In der Abteilung.
Zugetragen!
Sehr willig.
In jeglicher Hinsicht.
Aber Sophia…
Hatte mittlerweile.
Einen Ton…
Ihm gegenüber…
Angeschlagen.
Der auch…
Den Kolleginnen.
Aufgefallen war.
Vorlaut.
Frech.
Das Gerede.
Konnte er.
Nicht gebrauchen.

Benno setzte sich.
Ins Auto.
Löste die Handbremse…
Schließlich.
Saß er selber.
Nicht mehr…
Allzu sicher.
Im Sattel.
Wenn die Firma.
Sich gesundschrumpfte.
Musste er…
Vielleicht…
Auch gehen…
Wer weiß…
Jetzt.
War er Sophia.
Losgeworden.
Das tat schon gut.
Und ihre Tränen…
Hatten ihn…
Nicht berührt.
Im Grunde.
War sie ihm.
Gleichgültig.
Gewesen.
Immer.
Er hatte nur.
Ihre Dienste.
Geschätzt…
Aber alles.
Hat ein Ende!
Auch Sophia.
Hatte das.
Einsehen müssen!
Er trat.
Auf’s Gaspedal.
Melanie wartete.

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.