Ich bin der Mann – Gedankensplitter

Martin schnaufte.
Das Staubsaugen.
Interessierte ihn.
Überhaupt nicht…
Doch damit allein.
War es.
Noch nicht getan…
Er dachte.
An Sybille.
Vor zwei Wochen.
War sie.
Ausgezogen.
Als er.
Heim gekommen war.
War sie schon.
Weggewesen.
Wortlos.
Kein Brief.
Keine SMS…
Funkstille…
Er hörte sich.
In der.
Letzten Diskussion.
Mit ihr.
Du gehörst mir.
Du bist.
Meine Freundin.
Und du triffst.
Niemanden.
Ohne.
Meine Erlaubnis.
Sybille.
Hatte gelacht.
Aber du.
Darfst tun.
Was du willst?
Da war er.
Laut geworden.
Natürlich.
Ich…
Bin der Mann!

Sybille.
Hatte genickt.
Spöttisch.
Du darfst auch.
Andere Frauen.
Vögeln…
Du bist.
Der Mann!
Das hatte gesessen.
War das…
Nur.
Ein Verdacht.
Gewesen?
Oder wusste sie.
Bescheid?
Die brennende Frage…
Aber Sybille.
Hatte nichts verraten.
Hatte sich.
Abgewandt.
Schweigend.
War sie.
In die Küche.
Gegangen.
Verdammte Zicke!
Er war der Mann.
Er durfte.
Fremd gehen.
Das war.
Sein gutes Recht!

Schon sein Vater.
Hatte so gelebt.
Aber Sybille.
Wollte das nicht.
Stillschweigend.
Akzeptieren.
Wie seinerzeit.
Seine Mutter.
Und wenn er.
Ihre Emails.
Und Anrufe.
Kontrollieren wollte.
Hatte sie.
Schwierigkeiten gemacht.
Jedes Mal.
Eine gute Frau.
Hatte.
Keine Geheimnisse.
Vor.
Ihrem Mann!
Sybille.
Hatte sich nicht.
Daran gehalten.
Hatte ihm.
Nachgeforscht.
Offenbar.
Vielleicht.
War er besser dran.
Ohne sie…
Eine devote Frau…
Eine bessere Partnerin…
Martin stellte.
Den Staubsauger ab…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.