Zahlen – Gedankensplitter

Brav.
Hatte er immer.
Seinen Job gemacht.
Seit Jahren.
In.
Derselben Firma.
Immer pünktlich.
Immer verlässlich.
Keine Krankenstände.
So weit sie sich.
Vermeiden ließen.
Nicht anecken!
Seine Devise.
Und…
Ich denke mir.
Meinen Teil.
Damit war er.
Gut gefahren.
Über.
All die Jahre.
Auch wenn ihn.
Der Kollege.
Angegriffen hatte.
Einmal.
Du Speichellecker!
Du Hund!
Du lässt dir.
Alles gefallen.
Muckst nicht auf.
Wütend.
Hatte er.
Reagiert.
War das nicht.
Eine Frechheit.
Gewesen?
Aber hatte.
Der Kollege.
Nicht Recht gehabt?

Denn heute.
Hielt er.
Die Kündigung.
In der Hand.
Es tut mir Leid.
Hatte.
Der Personalchef.
Behauptet.
Natürlich.
Tat es ihm.
Nicht Leid.
Und er würde.
Wohl.
Einen jüngeren.
Billigeren.
Einstellen.
Ganz klar.
War er selber.
Überrascht gewesen?
Nicht so sehr.
Er hatte.
Gemerkt.
Dass er.
Nicht mehr.
So gut funktionierte.
Schwierigkeiten.
Sich zu konzentrieren.
Nicht mehr.
So belastbar.
Und Fehler.
Unterliefen ihm.
Öfter.
Als früher…

Es hatte sich.
Nicht gelohnt.
Ein braver.
Mitarbeiter.
Zu sein.
Verlässlich.
Und loyal.
Wenn es.
Hart auf hart.
Ging.
Konnte man.
Seine Koffer.
Packen.
So auch er…
57 Jahre.
War er alt.
Unvermittelbar.
Praktisch.
Nur ein Wunder.
Würde ihm.
Einen Job bescheren.
In diesem Alter.
Den Personalchef.
Interessierte.
Das nicht.
Wir sind nicht.
Die Caritas!
Hatte der.
Auf seinen Einwand.
Geantwortet.
Es ging nur.
Um Zahlen.
Nicht um Menschen!

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.