Leicht gemacht… – Gedankensplitter

Andrea goss.
Die Geranien.
Auf.
Dem Balkon.
Etwas unkonzentriert.
Sie tröpfelte.
Daneben.
Mehrmals…
Einmal.
Hielt sie inne.
Fast ärgerlich.
Dachte an Sarah.
Die sie.
Getroffen hatte.
In dem.
Großen Kleidergeschäft.
Gut.
Hatte Sarah gewirkt.
Irgendwie erholt.
Und sie hatte.
Einiges eingekauft.
20 % heute!
In dem Geschäft…
Andrea stellte.
Die Gießkanne hin.
Sie hatte es sich.
Nicht verkneifen können.
Sarah zu fragen.
Kannst du dir.
Das leisten.
Überhaupt?
Sarah.
Hatte gelacht.
Aber ja doch.
Karl kann.
Mein Geld.
Nicht mehr versaufen.
Ich komme aus!

Das hatte gesessen.
Es hatte ihr.
Die Sprache.
Verschlagen.
Aber sie, Andrea.
Fand es schon.
Etwas seltsam.
Dass Sarah.
Ihren Freund.
Sitzen hatte lassen.
Vor drei Monaten.
Mitten.
In seinen Alkoholproblemen.
Auch wenn Sarah.
Oft erzählt hatte.
Dass Karl.
Sie geschlagen hatte.
Grün und blau.
Und dass er ihr.
Das Geld.
Weggenommen hatte.
Dabei hatte Karl.
Nicht so ausgesehen.
So nett.
So höflich.
Er hätte wohl.
Eine.
Verständnissvolle Frau.
Gebraucht.
Nicht eine…
Wie Sarah.
Die ihn.
Ganz einfach.
Im Stich ließ…

Karl hatte.
Seinen Job verloren.
Wie sie, Andrea.
Gehört hatte.
Daher die Geldsorgen…
Sie fragte sich.
Wie er wohl.
Zurecht kam.
Alleine…
Sarah hatte es sich.
Leicht gemacht.
Sehr leicht.
Als ihr Mann.
Sie gebraucht hätte.
Am meisten.
War sie.
Gegangen.
Eine eigene Wohnung.
Ein anderes Stadtviertel…
Andrea ging wieder.
Ins Wohnzimmer.
Sie selber.
War.
Eine einfühlsame Frau.
Konnte umgehen.
Mit Männern…
Karl hätte.
Auf sie.
Zählen können…
Bestimmt.
Aber sie hatte er.
Ja nie bemerkt…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.