Ich will nicht mehr! – Gedankensplitter

Sarah lag.
Im Bett.
Irgendwie…
Konnte sie sich.
Nicht aufraffen.
Aufzustehen.
Obwohl es schon.
Fast.
09:30 Uhr war…
Samstagmorgen.
Sie musste nicht.
In die Arbeit…
Antriebslos…
Müde…
Sich fallen lassen…
Nicht mehr sein…
Dieser Satz.
Tauchte.
Immer öfter auf.
In ihren Gedanken.
Manifestierte sich.
Geradezu.
Nicht mehr sein…
Wofür…
Lebte sie?
Seit Monaten…
Alleine…
Keiner…
Wollte es.
Mit ihr aushalten…
Sie sah müde aus.
Alt…
Eine Haut…
Wie graues Papier…

So hatte es.
Ulrich.
Auf.
Den Punkt gebracht.
Mit dir.
Kann man sich.
Nicht.
Sehen lassen!
Nach.
Sieben Jahren.
Hatte er sie.
Verlassen…
Ich kann.
Nicht mehr…
Wo ist…
Die Frau geblieben…
In die ich mich.
Verliebt habe?
Lebenslustig.
Und hübsch?
Seine Worte.
Hatten geklungen.
Wie Vorwürfe.
Waren es.
Wohl auch gewesen…
Sie war verfallen.
Nach.
Und nach.
Als sie.
Begriffen hatte.
Sie würde nie.
Kinder haben…!

Das macht nichts!
Hatte ihr.
Ulrich versichert.
Wir bauen uns.
Ein schönes Nest.
Genießen das Leben.
Mit Reisen!
Hatte alles.
Positiv geklungen.
Aber sie hatte.
Nicht mitgemacht!
Dabei.
Ungewollt!
Keine Kinder!
Ein sinnloses Leben…
Sie hatte geweint.
Pausenlos.
Mittlerweile.
Konnte sie.
Nicht mehr weinen.
Innerlich versteinert.
Die kleine Wohnung.
In die sie.
Gezogen war…
Unaufgeräumt.
Verschmutzt.
Und in der Arbeit.
Wurde über sie.
Getuschelt…
Oft klinkte sie sich.
Nur mehr aus.
Trank ihr Cola.
In der Pause…
Und starrte.
Aus dem Fenster…
Und noch immer.
Konnte sie…
Nicht aufstehen…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.