Gar nichts – Gedankensplitter

Horst stöhnte.
Dieses Essen.
Aufgeteilt.
Auf.
Den ganzen Tag.
Kleine Bissen.
Kleine Mahlzeiten…
Er würde sich.
Nicht.
Daran gewöhnen.
Und doch.
Er musste.
Es ging.
Nicht anders.
Sein weiteres Leben.
Würde sich.
So.
Gestalten…
Dabei…
War er.
Kerngesund.
Die Untersuchungen.
Neulich.
Hatten es.
Gezeigt.
Aber…
Er war.
Ärzten ausgeliefert.
Die alles.
Verschlampt hatten.
Befunde vertauscht!
Magenkrebs!
Die furchtbare Diagnose.
Und der Magen.
War ihm.
Entfernt worden.
Todesangst!

Aber…
Zwei Befunde.
Waren.
Vertauscht worden.
Ein anderer.
Horst Baumann.
Hatte Magenkrebs.
Und deshalb.
Musste er.
Jetzt.
Ohne Magen leben.
Nach der Operation.
Kein Wort.
Betretene Gesichter.
Keine Auskunft.
Durch die Ärzte.
Schließlich.
Schickten sie ihn.
Heim.
Der Hausarzt.
Wird.
Die.
Weitere Betreuung.
Übernehmen.
Eiskalt.
War ihm geworden.
Als er das.
Gehört hatte.
Die Mienen.
Hatte er.
Falsch gedeutet.

Und so dachte er.
Er würde sterben.
Keine Chance.
Unheilbar.
Aber der Hausarzt.
Zuckte.
Die Achseln…
Da gibt es nichts!
Langsam.
War ihm.
Ein Licht.
Aufgegangen.
Er hatte.
Geforscht.
Recherchiert.
Er würde leben!
Keine Frage!
Aber wie?
Drei Kopfpolster.
Die neuen.
Essgewohnheiten.
Immer wieder Aufstossen!
Sauer!
Lebensqualität.
Verschlechtert.
Deutlich.
Er wollte.
Das Spital.
Verklagen.
Den Arzt.
Zur Verantwortung.
Ziehen.
Aber das würde.
Nichts ändern.
Gar nichts…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.