Unvergessen – Gedankensplitter

Ulrike joggte.
Durch den Ort.
Da vorn.
Das war Lena.
Sie erkannte sie.
Sofort.
An dem.
Dunklen Rucksack.
Uli seufzte.
Lena.
Würde nicht.
Stehen bleiben.
Auf.
Einen kurzen Plausch.
Seit Jahren.
Wurde Uli.
Von der Frau.
Ignoriert.
Dabei…
War die Sache.
Schon.
So lange her.
Nur einmal.
Hatte Lena.
Einfach abgewunken.
Als sie, Uli.
Mit ihr.
Zu plaudern.
Beginnen wollte.
Wir zwei.
Haben nichts.
Zu reden!
Laut.
Und bestimmt.
Ihre Worte.
Dann…
War sie.
Weitergegangen.
Ohne sich.
Umzudrehen.

Vielleicht war.
Lena.
Ein wenig.
Seltsam.
Geworden.
Mit den Jahren.
Sie stammte doch.
Aus.
Einer.
Seltsamen Familie.
Irgendwann.
Hört man auf.
Beleidigt.
Zu sein.
Das war normal!
Uli lief.
An Lena vorbei.
Grüßte.
Und erhielt.
Keine Antwort…
Bös gemeint.
War die Sache.
Damals.
Nicht gewesen.
Überhaupt nicht.
Aber das begriff.
Lena nicht.

Damals.
Vor zehn Jahren.
Lena hatte.
Ein Grundstück.
Ein Freund von Uli.
Wollte es.
Kaufen.
Billig.
Deshalb hatte.
Uli.
Sich angefreundet.
Mit Lena.
Um sie ein wenig.
Zu manipulieren.
Alles lief.
Wie am Schnürchen.
Bis Lena.
Dahinterkam.
Dummerweise.
Ein großer Streit.
Und seither.
Kein Wort.
Und das Grundstück.
Hatte Lena.
Auch nicht verkauft…
Uli blieb stehen.
Außer Atem.
Keinen Sinn.
Weiter zu rennen.
Heute war sie.
Nicht in Form.
Und das lag.
Ganz allein.
An Lena.
Dieser.
Verschrobenen Person!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.