Selbstbetrug – Gedankensplitter

Sarah druckte.
Eine Bestellung aus.
Unvermittelt.
Drehte sie sich um.
Ein stechender Blick.
Tina.
Die junge Kollegin.
Wut.
In ihrem Augen.
Sarah drehte.
Sich um.
Ein verstohlenes.
Grinsen.
Klar.
Was sie Tina.
Gesagt hatte.
Vorhin.
Hatte der.
Nicht geschmeckt.
Das passte nicht.
In das Bild.
Das die junge Frau.
Von der Sache.
Hatte…
Sarah schnaubte.
Ging zurück.
An ihren Schreibtisch.
Gejuckt.
Hatte sie es.
Schon lange.
Tina.
Einmal.
Die Augen.
Zu öffnen.
Die hing da.
Ihrem Wunschtraum nach…
Völlig realitätsfern.
Und das.
Obwohl so.
Im Büroalltag.
Stellte sich.
Die junge Frau.
Nicht dumm an…

Aber.
In dieser Geschichte.
Versagte.
Der Verstand.
Völlig.
Immer.
Wenn sie mittags.
Zu fünft.
In der Kantine.
An einem Tisch.
Saßen.
Hatte Tina.
Das Thema.
Auf Jochen gebracht.
Mit dem sie.
Ein paar Wochen.
Gegangen war.
Er hat mich geliebt!
Wie keine andere!
Wenn es nicht.
Auseinander.
Gegangen wäre.
Dann.
Wären wir heute.
Verheiratet!

Dazu musste man.
Anmerken.
Jochen.
Ein Casanova.
Fast mit.
Jedem Lehrling.
War er gegangen.
Kurz.
Tina.
War eine von vielen.
Hatte es aber.
Nie überwunden.
Und redete sich ein.
Sie wäre die einzige.
Die er geliebt hätte.
Sarah hämmerte.
In die Tasten.
Und heute.
Hatte sie das.
Tina gesagt.
Unverblümt.
Offen.
Und die.
Hasste sie nun.
Weil sie, Sarah.
Tina die Illusion.
Geraubt hatte.
Sarah schickte.
Die Email weg.
Irgendwann.
Würde ihr Tina.
Dankbar sein.
Dafür…
Zeit.
Für jemand Neuen…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.