Schicksalshaft… – Gedankensplitter

Georg zündete sich.
Eine Zigarette an.
Vor fünf Minuten.
Der Streit.
Jakob.
Sein Sohn.
Sechzehn Jahre alt.
War.
Statt um Mitternacht.
Erst.
Um 04:00 Uhr früh.
Heimgekommen.
Volltrunken.
In einem Taxi.
Das er, Georg.
Bezahlen.
Hatte müssen.
Vorhin.
Hatte er.
Den Junior.
Aus dem Bett.
Geholt.
Ihm.
Eine Predigt gehalten.
Jakob stank.
Nach Alkohol.
Sagte nichts.
Bis…
Aber Papa.
Du warst doch.
Auch nicht anders!
Ihm, Georg.
Fehlten die Worte.
Der Filius.
Brauchte ihm.
Nicht so kommen.
Bestimmt nicht!

Fast war es.
Als hätte.
Sein Sohn.
In.
Eine alte Wunde.
Gegriffen.
Teufel!
Natürlich.
War er.
So gewesen.
Noch viel ärger!
Jede Menge Bräute.
Hatte er.
Abgeschleppt.
Gleich ein paar.
Freundinnen.
Auf einmal!
Ein herrliches Leben!
Er wusste.
Was die Mädels.
Hören wollten.
Und wie sie ihm.
Aus der Hand.
Fraßen.
Georg merkte.
Dass seine Hand.
Zitterte.
Schon.
Die ganze Zeit.
Es war vorbei.
Endgültig!
Furchtbar!

So.
Wie mit vielen Mädels.
War er auch.
Mit Gerda gegangen.
Damals.
Mit dem Unterschied.
Gerda.
War schwanger geworden.
Und seine Eltern.
Erzkonservativ.
Hatten ihn.
Gezwungen.
Gerda zu heiraten.
Nur keine Abtreibung!
So war er.
Mit 19 Jahren.
Verheiratet.
Familienvater.
Und machte.
Den Lehrabschluss…
Das schöne Leben.
Vorbei.
Am liebsten.
Hätte er geweint.
Jeden Tag.
Und er fragte sich.
Ob ihn Gerda.
Gelinkt hatte.
Aber…
Keine Antworten.
Und er hatte sich.
Nach der Decke.
Strecken müssen…
Georg dämpfte.
Die Zigarette aus.

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.