Neue Liebe – Gedankensplitter

Horst warf.
Die Autotür zu.
Etwas.
Zu heftig.
Sperrte ab.
Er war wütend.
Einfach ausgedrückt.
Gerade.
Hatte er.
Mit seinem Vater.
Gesprochen.
Sein Vater!
69 Jahre alt.
Rüstig.
Agil.
Unternehmungslustig.
Seit fast.
20 Jahren.
Von seiner Frau:
Der Mutter von Horst.
Geschieden.
Und nun.
Wollte er.
Wieder heiraten.
Vater.
Hatte sich verliebt.
In eine Frau.
Wenig älter.
Als Horst.
Und statt.
Das Haus.
Am Stadtrand zu verlassen.
Und zu ihnen.
Horst.
Und seiner Familie.
Zu ziehen.
Wollte er.
Das Leben genießen.
Mit seiner.
Jungen Frau!

Horst ging.
Ins Haus.
Seine Frau.
Mit ein paar Freundinnen.
Unterwegs.
Die Kinder.
Nachhilfeunterricht…
Alles hatte er.
So schön.
Geplant gehabt.
Den Vater.
In der Nähe.
Nach ihm sehen.
Ihn irgendwann.
Zu sich nehmen.
Wenn es dem.
Alten Mann.
Zu beschwerlich wurde.
Doch der Vater.
Machte ihm.
Einen Strich.
Durch.
Die Rechnung.
Mit dieser Frau.
Die nun.
In seinem Testament.
An erster Stelle.
Stehen würde.
Horst trank.
Von seinem Bier.
Und Marie.
Seine Frau.
Nahm alles.
Ganz locker…

Schatz.
Wir brauchen.
Das Geld nicht.
Wir haben genug.
Und wenn sich.
Dein Vater.
Amüsieren will.
Auf.
Seine alten Tage…
Soll er doch…!
Ich habe nicht.
Die Nerven.
Einen Kleinkrieg.
Zu führen.
Gegen diese Frau.
Marie nahm ihn.
Bei der Hand.
Erbschleicherei.
Oder nicht.
Dein Vater.
Ist alt genug.
Er muss es wissen…
Horst grunzte.
Das hatte ihn.
Noch wütender gemacht.
Es ging ihm ja nur.
Um die Kinder.
An die sollte.
Sein Vater.
Zuerst denken!

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.