Immer das Wetter! – Gedankensplitter

Oskar ging.
Ins Haus.
Kopfschüttelnd.
Die Kranewitters!
Immer dasselbe!
Eine halbe Stunde.
Hatte jetzt.
Der Senior geklagt.
Diese Hitze!
Ich bin.
Völlig fertig.
Mein Kreislauf…
Demonstratives Hecheln…
Oscar schenkte sich.
Ein Glas Wasser ein.
Der Idiot war er.
Dass er den Kranewitters.
Gehör schenkte.
Immer wieder.
Und deren.
Bevorzugtes Jammern.
Drehte sich.
Um das Wetter.
Nichts anderes.
Vor zwei Wochen.
Erst.
Hatte Nachbars Gattin.
Sich aufgeregt.
Künstlich.
Wegen des Regens.
Und.
Der Temperaturen…
Nun.
Sommerlich.
War es nicht.
Gewesen.
Aber dieser Aufschrei.
Deswegen…
Nicht nachvollziehbar.

War es zu heiß.
Jammerten.
Die Nachbarn.
Regnete es.
War es ihnen.
Auch nicht recht.
Und Kranewitter Senior.
Mokierte sich auch.
Wegen des Windes.
Fast immer…
Wehte der.
Und er Oskar.
Gab ihm recht.
Früher.
War das nicht so.
Gewesen.
Offenbar.
Ein Zeichen.
Des Klimawandels.
Wie die Wetterextreme.
Das konnte man.
Nicht abstellen.
Man musste sich.
Arrangieren!
Wie.
Hatte seine Großmutter.
Immer gesagt?
Es gibt.
Kein schlechtes Wetter.
Nur schlechte Kleidung!

Recht.
Hatte sie gehabt.
Die alte Frau.
Oskar.
Setzte sich.
Auf die Couch.
Das Wetter!
Immer.
Und immer wieder.
Musste es herhalten.
Nie!
War das Wetter.
Richtig.
Immer.
Passte es nicht.
Weil man ja.
Über sonst nichts.
So gut.
Jammern konnte.
Wie.
Über das Wetter!
Und vor allem.
Taten das.
Die Leute.
Die sonst nichts.
Zu reden wussten.
Oskar seufzte.
Wie.
Die Kranewitters.
Hatten ja sonst.
Keinen Grund.
Sich aufzuregen.
Schönes Haus.
Teures Auto…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.