Frühlingssturm – Gedankensplitter

Ich steige aus.
Die Straßenbahn.
Fährt weiter…
Der Wind.
Umfasst mich.
Beutelt.
Mich durch.
Der Wetterbericht.
Hat.
Sein Versprechen.
Gehalten.
Sonne.
Den ganzen Tag.
Aber der Wind…
Lässt mich.
Frösteln.
Ich gehe.
Zum Block.
Stelle mir vor.
Wie ich.
Die Wohnung.
Aufsperre.
Und.
Der Wind.
Er ist weg…!
So ist es…
Die Katze.
Empfängt mich.
Stürmisch…
Mein Baby…
Ich ziehe.
Die Schuhe.
Und.
Den Mantel aus.
Richtig warm.
Ist es hier.
Obwohl…
Die Heizung.
Nicht läuft…

Ein Kaffee.
Belebt mich.
Ich sehe zu.
Wie der Wind.
Die Bäume.
Schüttelt.
Fast.
Meine ich sie.
Ächzen.
Zu hören.
Die große Fichte…
Frühlingblumen.
Duftig schön.
Ich sah sie.
Im Mühlviertel.
Am Vormittag.
Aber…
Die hellen Farben.
Sie trügen.
Der Wind.
Ist ganz.
Und gar nicht.
Frühlingshaft.
Genaugenommen.
Ist er.
Ein Sturm…
Und der.
Gefällt mir.
Gar nicht…

Teilweise.
Blühen.
Die Birken schon.
Vor dem Fenster.
Die Blüten.
Länglich.
Gelblich.
Hängen.
Von den Ästen…
Erinnern mich.
An Ostern.
Als ich.
Ein Kind war…
Mir.
Ist wieder.
Warm geworden.
Aber…
Der Sturm.
Hat meine Haare.
Verwüstet…
Ich muss sie.
Richten…
So schön…
Könnte es.
Draußen sein…
Noch ein Spaziergang…
Ich schüttle mich.
Nein!
Jetzt.
Bestimmt nicht.
Der Sturm.
Wird wieder.
Nachlassen…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.