Meine Sache… – Gedankensplitter

Manuela.
Räumte.
Das Geschirr ein.
So viele Tassen!
Sie blickte.
Um sich.
Die neue Wohnung.
Nahm.
Gestalt an.
Schön langsam…
Gut.
Dass das alles.
Schnell gegangen war.
Sie hatte.
Noch immer.
Fritz.
In den Ohren.
Das geht nicht.
Du kannst doch.
Reinhard.
Nicht verlassen.
Nicht ohne Grund.
Gib.
Eurer Beziehung.
Doch.
Eine Chance…
Sie lachte kurz.
In der Erinnerung.
Nein.
Privat.
Ließ sie sich.
Nichts dreinreden.
Und nur.
Weil Reinhard.
Nicht fremdging.
Oder.
Sie nicht schlug.
Musste sie ja nicht.
Bei ihm bleiben.
Bis ans.
Ende aller Zeiten…

Reinhard.
War immer.
Wehleidig gewesen.
Hatte ihr.
Die Schuld gegeben.
Für seinen Frust.
Und manches mehr.
Irgendwann.
War ihr das.
Zu viel geworden.
Im Bett.
Lief gar nichts mehr.
Weil sie.
Nicht gewollt hatte.
Wie sollte sie auch.
Mit einem Mann.
Schlafen.
Der ihr.
Ständig Vorwürfe machte.
Wegen Nichtigkeiten?
Gib eurer Liebe.
Eine Chance!

Die Worte.
Von Fritz.
Was für eine Liebe?
Reinhard.
Brauchte eine Frau.
Die sich.
Volljammern ließ.
Und.
Seine Neurosen pflegte…
Das alles.
Konnte sie.
Den Freunden.
Nicht erzählen.
Sie wusste.
Was sie sagen würden.
Reinhard.
Hatte es.
Nicht leicht.
Steh doch.
Zu ihm…
Nein.
Eigentlich.
Wollte sie das.
Nicht.
Sie hatte genug.
Sie wollte wieder.
Fröhlich sein.
Ausgelassen.
Und sich nicht.
Schuldig fühlen.
Deswegen.
Weil Reinhard.
Frustriert war…
Nein.
Niemand.
Musste sie verstehen.
Aber einige.
Taten es doch.
Das genügte…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.