Nicht ohne mich! – Gedankensplitter

Du kommst.
Zurück zu mir.
Ich weiß es.
Du kannst nicht.
Ohne mich sein!
Irene.
Erinnerte sich.
Vor zwei Monaten.
Hatte sie das.
Daniel.
An den Kopf.
Geworfen.
Bei einem Streit.
Daniel.
Hatte sie verlassen.
Nach gut einem Jahr.
Nicht etwa.
Verliebt.
In eine andere Frau.
Nicht.
Im Geringsten.
Was sie wusste.
Aber…
Er hatte.
Genug.
Von ihr gehabt.
Wie er.
Formuliert hatte.
Genug?
Irene fauchte.
Nie.
Konnte man.
Genug.
Von ihr haben.
Und deshalb.
Hatte sie.
Daniel prophezeit.
Dass er es.
Nicht aushalten würde.
Ohne sie…
Genau.
Das war vor zwei Monaten…

Aber…
Er hatte sich.
Nicht mehr gerührt.
Bei ihr.
Einmal.
War ein Freund.
Von ihm.
Gekommen.
Hatte.
Ein paar Sachen.
Geholt.
Aus der Wohnung.
Sie hatte sich.
Freundlich gegeben.
Und dann besorgt.
Wie geht es Daniel?
Er war doch schon…
Eine Weile…
So merkwürdig…
Klug gedacht.
Daniel.
Derartig.
In Misskredit zu bringen.
Aber der Freund.
Hatte es.
Ignoriert.
Völlig…
Zu schlau für sie…

Vor drei Wochen.
Hatte sie Daniel.
Gesehen.
In einem Lokal.
Er war nicht.
Alleine gewesen.
Margit.
War bei ihm gesessen.
Eine alte Freundin.
Von ihm.
Die zwei.
Hatten gelacht.
Und geschäkert.
Und Daniel.
Hatte seinen Arm.
Um sie gelegt gehabt.
Irene schnaubte.
Zwischen den beiden.
War früher schon mal.
Etwas gelaufen.
Daniel.
Hatte es angedeutet.
Und offenbar.
War er wieder.
In Margits Arme.
Geflüchtet.
Bitter.
Presste Irene.
Die Lippen.
Aufeinander…
Daniel würde.
Noch betteln.
Zurück kehren zu können.
Zu ihr!

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.