Schneeflocken – Gedankensplitter

Sonntagmorgen.
Unterwegs.
In die Provinz.
Ich kaufe.
Die Fahrkarte.
Am Automaten.
Bequem.
Und schnell…
Bald.
Sitze ich.
Im Zug.
Und.
Fast gleichzeitig.
Beginnt es.
Zu schneien…
Zuerst nur.
Vereinzelte Flocken.
Dann…
Wirbelt der Wind.
Dichte Flocken hoch.
Der Winter.
Zeigt sich.
Wieder.
Und auch jetzt.
Sieht es.
Hübsch aus.
Wenn.
Die weißen Bäuschchen.
Tanzen.
Miteinander.
Romantisch.
Bedecken sie.
Die Natur…
Mein Blick.
Folgt ihnen.
Und es werden.
Immer mehr…

Im Mühlviertel.
Haben sich.
Die Schneeflocken.
Schon.
Zahlreich.
Auf den Hügel.
Gelegt.
Den ich.
Hinaufmuss…
Winter.
Kann.
Sehr schön sein.
Auch.
Wenn der Wind.
Bisweilen.
Kalt bläst.
Die Dächer…
Weiß in Weiß.
Eine aparte Farbe.
Kurz.
Vor dem Ziel.
Läuft mir.
Der Kater.
Vor die Beine.
Schnurrt.
Und freut sich.
Als ich ihn.
Hineinlasse.
Ins Haus…
Unwiderstehlich.
Mein pelziger Freund.

Kaffee.
Und Strudel.
Der Schneefall.
Wird schwächer…
Und der Schnee.
Draußen.
Schmilzt.
Es ist zu warm.
Geworden…
Die Schneeflocken.
Verabschieden sich.
Nach dem Mittagessen.
Der Wind.
Er bläst weiter.
Und.
Er umfängt mich.
Heftig.
Als ich mich.
Wieder.
Auf.
Den Heimweg mache.
Die Straße.
Ist aper.
Nun geht es.
Den Hügel.
Hinunter.
Zum Bahnhof.
Ohne.
Meine Gefährten.
Die weißen Tänzer.
Aber…
Sie kommen wieder.
Der Winter.
Ist noch nicht.
Vorbei…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.