Der Wichtigtuer – Gedankensplitter

Kollege Mauereder.
Scharte wieder.
Ein paar Leute.
Um sich.
In der Betriebsküche.
Erläuterte lautstark.
Man konnte glauben.
Es wäre.
Etwas Besonderes.
Dabei.
Erzählte er nur.
Von einem Parkschaden.
Nichts Außergewöhnliches.
Passierte.
Jedem einmal.
Aber.
Bei Kurt Mauereder.
Hätte man.
Annehmen können.
Er wäre.
Der einzige.
Und was es nicht.
Für ein.
Himmelschreiendes Unrecht.
Gewesen war!
Felix.
Drehte sich weg.
Nein.
Er wollte sich.
Nicht aufregen.
Auch wenn ihn.
Mauereder nervte.
Und seine Geschichten.
Ihm.
Auf den Geist gingen.
Ihn fast schon…
Zermürbten…

Ab und zu.
Hatte er.
Das Bedürfnis.
Mauereder.
Ins Wort zu fallen…
Etwa mit.
Danke.
Für den wertvollen Beitrag.
Du.
Hast die Welt.
Gerettet.
Wirklich…

Trotzdem.
Unterließ er es.
Dann doch.
Sinnlos!
Es hätte ihn.
Nur interessiert.
Wie Mauereder.
Reagiert hätte.
Ein paar Kollegen.
Mit denen er.
Gesprochen hatte.
Über den Wichtigtuer.
Hatten ihm abgeraten.
Auf Konfrontation.
Zu gehen…
Lass ihn doch.
Viele.
Lachen über ihn.
Heimlich.
Der Typ.
Kommt sich.
So gut vor…
Der merkt das gar nicht.
Gib’s zu!

Vermutlich.
Hatten sie Recht.
Felix.
Holte sich.
Einen Kaffee.
Von der Espressomaschine.
Das Mahlwerk.
Übertönte.
Mauereders Rede…
Solche Leute.
Hatte es.
Immer schon.
Gegeben.
Und doch…
Mauereder.
Nervte ihn.
Besonders.
Antipathie.
Daran.
Lag es wohl…
Um so mehr.
Sollte er.
Den Kollegen.
Ignorieren.
Denn ein Streit.
Eine Diskussion.
Hätten ihn.
Nicht weitergebracht…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.