Nicht genug – Gedankensplitter

Was.
Hatte er sich.
Nicht gefreut.
Als ihn.
Der.
Verhasste Chef.
Gekündigt hatte.
Endlich vorbei!
Übereilt.
Unterschrieb er.
Alles.
Was man ihm.
Vorlegte.
Und das.
War der Fehler.
Denn er.
Verzichtete.
Auf viel.
Was ihm.
Rechtlich.
Zugestanden.
Wäre…
Das sagte man ihm.
Auf der Arbeiterkammer.
Und am.
Arbeitsamt.
All das.
Trübte seine Freude.
Deutlich.
Auf so viel Geld.
Hatte er.
Verzichtet!
Die Jobaussichten.
Taten.
Ein Übriges…
Die Arbeitslosigkeit.
Ein Existenzkampf.
Kaum.
Dass er.
Über.
Die Runden kam…

Die Mindestsicherung!
Sie half.
Ein wenig…
Aber…
Immer öfter.
Wurde ihm.
Bewusst.
Er musste sich.
Einschränken.
Unbedingt.
Er konnte.
Nicht immer.
In ein Lokal.
Gehen.
Wenn ihm.
Daheim.
Fad wurde.
Und das.
Wurde es oft.
Lange schlafen.
Viel fernsehen.
Natürlich nett.
Nach dem Job.
Voller Überstunden.
Und immer.
Früh raus…
Aber öde auf Dauer.
Gestern.
Hatte er.
Ein Vorstellungsgespräch…

Selten genug.
Kam das vor.
Den meisten Bewerbungen.
Folgten Absagen.
Manchen.
Auch gar nichts.
So oft.
Hatte er vorher.
Seinen PC daheim.
Nie gebraucht…
Seine Freundin.
Sie jammerte.
Dass er ihr.
Nichts mehr kaufte…
Sie lebte.
Bei den Eltern.
Und jetzt.
War er froh.
Immer wieder.
Dass es.
So war.
Ihr Nörgeln.
Ging ihm.
Auf den Geist.
Sie war jung.
Klar.
Aber…
Das musste sie begreifen.
Auch sie.
Dass er.
Nicht im Geld schwamm…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.