Nicht gewollt… – Gedankensplitter

Harald lief.
Die schmale Straße.
Entlang.
Der Wind.
Rüttelte.
An seinen Haaren.
Zerrte.
An der Jacke…
Gerade.
Hatte er.
Mit Doris.
Gestritten.
Heftig.
Völlig sinnlos.
Noch dazu.
Schließlich.
War er.
Gegangen.
Wortlos.
Am liebsten.
Wäre er.
Nicht mehr gekommen.
Doris.
Hatte ihm.
Das alles eingebrockt.
Das schöne Leben.
Das war vorbei.
Nun…
Harald schnaufte.
Wie lange.
Waren sie.
Beisammen?
Bald zwölf Jahre.
Und was?
Hatte er.
Gepredigt.
Stets?
Keine Kinder!
Er wollte keine!

Kinder.
Nur umständlich.
Und Doris.
Hatte.
Genug Kinder.
Um sich.
Als Kindergärtnerin.
Sie.
Hatte eingewilligt.
Klar…
Er grinste.
Einen kurzen Moment.
Die Mädels.
Waren scharf gewesen.
Auf ihn.
Immer…
Doris.
Wollte ihn.
Nicht mehr.
Hergeben.
Aber nun.
War sie schwanger.
Ein Unfall.
Mit der Pille.
Ganz dumm gelaufen.
Jetzt war sie.
Im vierten Monat.
Keine Abtreibung mehr.
Möglich.
Und er…
Hatte den Salat…

Keine.
Langen Urlaube mehr.
Rund um die Welt.
Unkompliziert.
In fünf Monaten.
Wurden sie Eltern.
Die Wohnung.
Im Haus der Schwiegereltern.
War umzubauen.
Neu einzurichten.
Und Doris.
Musste sich.
Sterilisieren lassen.
Sofort.
Nach der Geburt.
Darauf.
Würde er schauen.
Harald blieb stehen.
Er fühlte sich.
So hilflos.
Reingelegt.
Von Doris.
Vom Leben…
Nichts hinnehmen.
Wie es ist!
Seine Devise.
Immer gewesen.
Aber…
In diesem Fall.
Musste er.
Kapitulieren…
Ohnmächtig.
Vor Wut…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.